Eigentlich hätten die Umbaumaßnahmen schon Ende November beginnen sollen, doch es war zu nass. Fest steht aber: Sobald wie möglich soll die Linksabbiegerspur von der Gartenstraße in die Karlstraße nur noch für Linienbusse befahrbar sein. Autofahrer können dann auf Höhe von Galeria Kaufhof nur noch geradeaus Richtung Bahnhof oder stadtauswärts auf die Karlstraße abbiegen.

Kurzfristige Lösung nicht möglich

Laut Verwaltung ist eine kurzfristige Lösung, wie von den Grünen in den vergangenen Wochen gefordert, nicht möglich. Es müsse ein Bussonderfahrstreifen angelegt werden, was nur bei ausreichender Bodentemperatur von mindestens fünf Grad möglich sei. Die Maßnahmen sollen nun im Frühjahr durchgeführt werden.

Bereits kurz nach Einführung des neuen Busnetzes Anfang September 2019 hatte die Stadtverwaltung eine entsprechende Korrektur in der Gartenstraße zugesichert. Grund ist der zunehmende Verkehr in der Gartenstraße, in dem auch die Linienbusse stecken bleiben. Weshalb sie öfters ihren Fahrplan nicht einhalten können.