Reutlingen/Region Verein mund.art schreibt Preis für Liedermacher aus

Reutlingen/Region / SWP 23.02.2012
Der Wettbewerb im Gedenken an Sebastian Blau richtet sich an alle Liedermacher, Bands und Chöre, die Programme in schwäbischer Mundart bieten.

Zum Gedenken an den wohl bedeutendsten Mundartdichter des schwäbischen Dialekts, Dr. Josef Eberle alias Sebastian Blau, schreiben schwäbische "Inschtituziona" unter der Führung des Vereins "schwäbische mund.art" zum fünften Mal einen Wettbewerb aus.

Diesmal sollen Liedermacher, Bands und Chöre zu Wort kommen. Der schwäbische Dialekt mit seinen vielen Sprachfacetten gibt Künstlern die Möglichkeit, Humor, Gesellschaftskritik, Lebensgefühl, Behagen oder Unbehagen, Zynismus und Satire in eigener Weise hinter- und vordergründig darzustellen.

Dabei geht es nicht um platte Heimattümelei, sondern um den Erhalt und die Fortschreibung regionaler Identität in einer sich ständig verändernden Welt - auch in Zeiten der Globalisierung. Der Sebastian-Blau-Preis soll das Bewusstsein für den Wert des Dialekts in der Öffentlichkeit schärfen und stärken.

Der Wettbewerb richtet sich an alle Liedermacher, Songpoeten, Bands, Chöre, Singgruppen aller Stilrichtungen, die Programme in schwäbischer Mundart verfassen und auf der Bühne darstellen, unabhängig von deren Wohnort. Zum Wettbewerb zugelassen sind Amateure, nebenberufliche und professionelle Künstler.

Eingereicht werden können zwei Lieder, Chansons, Balladen, die zusammen die Länge von zwölf Minuten nicht überschreiten dürfen. Möglich ist das Einreichen auf CD, DVD oder USB-Stick. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind alle Personen, die an der Organisation und Durchführung des Wettbewerbs beteiligt sind. Vergeben werden folgende Preise: 1. Preis 2500 Euro; 2. Preis 1000 Euro; 3. Preis 750 Euro, weitere Sachpreise und Publikumspreis 500 Euro. Eine neutrale Jury trifft die Vorauswahl.

Die in die engere Wahl gekommenen Beiträge werden bei einem Mundartfest am 14. Oktober 2012 in der Rottenburger Festhalle der Jury und der Öffentlichkeit vorgestellt und bewertet, dort werden auch die Preisträger bestimmt. Der SWR schneidet mit und produziert daraus eine CD. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 15. Juni 2012.

Info Die Teilnehmer senden ihre Arbeiten mit persönlichen Angaben ausreichend frankiert an: schwäbische mund.art e.V., z. Hd. Wulf Wager, In der Halde 20, 72657 Altenriet: info@sebastian-blau-preis.de; www.sebastian-blau-preis.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel