Kusterdingen / swp / gio  Uhr

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten ist es in der Nacht von Freitag auf Samstag um 0.00 Uhr auf der B28 von Reutlingen in Richtung Tübingen gekommen.

Ins Schleudern geraten

Ein 22-jähriger Opel-Fahrer kam in einer langgezogenen Rechtskurve vermutlich auf Grund Unachtsamkeit zu weit in die Nähe der Mittelleitplanke. Er übersteuerte sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern, kam auf Höhe der Erddeponie nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 22-Jährige wurde in seinem völlig demolierten Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr gerettet werden. Er wurde vor Ort notärztlich versorgt und mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. Die Feuerwehr war mit insgesamt 5 Fahrzeugen und 25 Mann, der Rettungsdienst mit 5 Fahrzeugen und 9n Einsatzkräften vor Ort.

B28 voll gesperrt

Während der Unfallaufnahme war die B28 in Richtung Tübingen bis 02.00 Uhr voll gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Das unfallbeschädigte Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Das könnte dich auch interessieren:

Der Uracher Schäferlauf 2019 ist vorbei. Hier könnt ihr in unserem Ticker die Geschehnisse des Wochenendes noch einmal nachlesen.