Stadtbibliothek Undine in Literatur, Kunst und Musik

Beim  literarischen Abend dreht sich alles um die Sagengestalt Undine.
Beim literarischen Abend dreht sich alles um die Sagengestalt Undine. © Foto: Peter Barth
Reutlingen / swp 15.02.2018

Im Mittelpunkt des literarischen Abends am Dienstag, 20. Februar, 19.30 Uhr, in der Stadtbibliothek steht die Sagen­gestalt der Meerjungfrau Undine und die zahlreichen Bear­beitungen des Undinen-Stoffes in der Literatur, aber auch in Kunst und Musik. Chrysi Taoussanis und Robert Atz­linger vom Theater Reutlingen Die Tonne tragen von Dr. Brigitte Bausinger ausge­wählte und kommentierte Texte vor.

Im Element des Wassers vermuteten die Menschen in alten Zeiten geheimnisvolle Wesen, vor allem Meerjungfrauen, schöne Nymphen, Undinen. Man glaubte, dass sie Kontakt zu den Menschen suchten, dass eine solche Verbindung aber immer gefährdet sei. Die riskante Konstellation wurde zum Gegenstand vieler Geschichten, und durch die Jahrhunderte zieht sich die Legende von wechselseitiger Sehnsucht, von Treue und Verrat, von Liebe und Tod. Verwandte Geschichten – aber die Akzente und Botschaften ändern sich. Der Abend zeigt die Entwicklung von der antiken und mittelalterlichen Sagenwelt über Fouqués Novelle „Undine“, Mörikes „Historie von der schönen Lau“, Andersens Märchen „Die kleine Meerjungfrau“ bis zu Ingeborg Bachmanns Erzählung „Undine geht“ und Giraudoux‘ Theaterstück „Undine“. Auch die Musiktradition (mit E.T.A. Hoffmann, Lortzing, Tschaikowski, Henze) findet Beachtung, und zudem wird ein Blick auf das Motiv in der Bildenden Kunst geworfen. Kartenvorverkauf und -reservierung: Musikbibliothek, Telefon (0 71 21) 3 03 28 47.

Ausstellung mit Arbeiten von Peter Barth

In der Galerie auf dem Podest  ist noch bis 17. März die Ausstellung „Gefischt aus Traum- und Tintentiefen“ mit Zeichnungen und Objekten von Peter Barth zu sehen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel