Reutlingen Umfangreiche Bauarbeiten mit Sperrungen

Reutlingen / RP 30.07.2016

  Das Regierungspräsidium Tübingen lässt wie bereits angekündigt im Zuge der Vollsperrung des Ursulabergtunnels die Fahrbahnbeläge der B 312 vor und nach dem Tunnel erneuern. Die Arbeiten an den Fahrbahndecken beginnen am Montag, 1. August,  und dauern bei günstigem Witterungsverlauf voraussichtlich bis 10. September.

 Ab 1. August wird der Verkehr in Fahrtrichtung Pfullingen halbseitig auf der B 312 und in Fahrtrichtung Unterhausen ab dem Anschluss Hortense über die parallel zur B 312 laufenden Busspur „Roßwagstraße“ geführt und auf Höhe der Gutenbergstraße in Unterhausen wieder zurück auf die B 312 geleitet.

Für den Lkw-Verkehr sind während der gesamten Bauzeit Bedarfsumleitungen über die L 382 (Stuhlsteige) und die L 230 (Gönninger Steige) eingerichtet, ortskundige Autofahrer sollten diese ebenfalls nutzen. Die Fahrbahndeckenerneuerung zwischen dem Nordportal des Ursulabergtunnels und dem Knoten Südbahnhof sowie dem Anschluss L 380 Eningen unter Achalm erfolgt in drei Bauphasen. In Bauphase 1 (1. bis 10. August) wird der Verbindungsast Eningen – Reutlingen erneuert. Hierzu wird der Verkehr aus Eningen über Pfullingen (Zeilstraße und Marktstraße) umgeleitet.

 In Bauphase 2 (10. bis 25. August) wird der Fahrbahnbelag der Bundesstraße, Fahrtrichtung Reutlingen – Eningen, ausgetauscht. Die Zufahrt nach Eningen ist dann nur über Pfullingen und dort über die Markt- und Zeilstraße (Aral-Tankstelle) möglich.

In Bauphase 3 (25. August bis 9. September) wird die Erneuerung des restlichen Verbindungsstücks zwischen dem Knoten B 312/L 380 und dem Nordportal des Ursulabergtunnels abgeschlossen. Die Fahrbeziehung Reutlingen – Eningen ist in beide Richtungen uneingeschränkt nutzbar. Die Straße Steinmauer (Aral-Tankstelle) ist während dieser Bauphase nur über Pfullingen über die Marktstraße/Zeilstraße erreichbar. Ortskundige Verkehrsteilnehmer sollten während der Sommerferien die K 6714 und die B 28 (Metzingen-Reutlingen) nutzen.

Info Informationen zu Verkehrsbeschränkungen gibt es im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes im Internet unter www.baustellen-bw.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel