Eningen Uli Hubers Werke im Jauch-Haus

Eningen / SWP 04.10.2012

Am Sonntag, 7. Oktober, 11 Uhr, wird im Paul-Jauch-Haus in Eningen in der Eitlinger Straße 5 die Ausstellung "Uli Huber, Malerei - Druck - Graphik" eröffnet. Von 1986 bis 1991 ermöglichte dem Künstler seine Treppenhausgalerie in Eningen ein sehr freies und intensives Arbeiten.

In den Werken Hubers werden Probleme der Umwelt und der Gesellschaft deutlich. Seine Arbeiten finden sich bevorzugt auf Papier und Holz. Eine Vielzahl von Materialien und Bildformen prägen das Werk des Künstlers. Florale grobe Ornamente wie auch politische Themen finden sich in teils großformatigen Bildern.

Viele Schüler und Kursteilnehmer an Schulen, Volkshochschulen sowie an der Pädagogischen Hochschule Reutlingen haben vom Wissen des Künstlers profitiert. Neben seinem malerischen Schaffen war Uli Huber auch als Gestalter am Bau ein Begriff, viele Preise und Auszeichnungen geben Zeugnis dieses Schaffens. Claudia Schönjahn wird in die Ausstellung einführen.

Musikalisch umrahmt wird die Vernissage am kommenden Sonntag von Julia Huber-Warzecha, Violine und Klaus Dreher, Percussion. Die Ausstellung dauert von 7. Oktober bis 11. November. Die Öffnungszeiten sind sonn- und feiertags von 14 bis 17 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter Telefon: (07121) 8 82 37, www.paul-jauch-haus.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel