Eningen Über den Messias und Ismael

SWP 21.02.2015

Ein Vortrag von Pastor Anatoli Uschomirski findet auf Einladung der "Apis" am Sonntag, 22. Februar, 19.30 Uhr, im Johanneshaus, Hölderlinstraße 16, statt.

Aufgewachsen als Sohn jüdischer Eltern und erzogen in atheistischem Umfeld fand Anatoli Uschomirski im Materialismus keine Antworten auf seine Lebensfragen. Er fand sie in den Worten und in der Nachfolge des Messias Jesus. Nach einem Theologiestudium wurde ihm das Pastorat in einer jüdisch-messianischen Gemeinde in Stuttgart übertragen. Pastor Uschomirski wird einerseits die Persönlichkeit und die Charakterzüge des Messias beschreiben und andererseits Ismael, den Vater der arabischen Völker auf Grund der ihn betreffenden Prophezeiungen vorstellen. Die typischen Züge des Islams werden im Licht der Ereignisse der letzten 100 Jahre gedeutet und schließlich die geistlichen Hintergründe des jüdisch-palästinensischen Konflikts aufgezeigt und Ansätze zu seiner Lösung angedacht und aufgezeigt.

Der persönliche Werdegang des Referenten, seine Kenntnisse des Alten Testaments und seine Einblicke in die jüdisch-palästinensische Konfliktsituation lassen profunde Ausführungen erwarten.