Um die Reutlinger Amphibien auch in diesem Jahr wieder bei der Reise zu ihren Laichgebieten zu unterstützen, gelten in verschiedenen Teilbereichen im Stadtgebiet einschließlich der Stadtbezirke Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Sperrungen.

Krötenwanderung 2021: Behinderungen im Straßenverkehr

Die Stadtverwaltung bittet Verkehrsteilnehmer, auf der Landesstraße L 383 besonders:
  • auf der Höhe des Umweltbildungszentrums Listhof,
  • der Gemeindeverbindungsstraße zwischen L 383
  • dem Stadtbezirk Ohmenhausen, der Hohbuchstraße,
  • im Gebiet Markwasen mit Am Gaisbühl
  • auf der Rudolf-Harbig-Straße,
  • auf der Ringelbachstraße ab dem Kreisverkehr bis zum Schützenhaus,
  • dem Waldweg in Richtung Waldesslust,
  • der Vochezenholzstraße sowie der Rossbergstraße,
  • dem Schönblickweg und dem Krokusweg in Gönningen auf die entsprechenden Beschilderungen zu achten.
Diese zeigt während der Laichzeit von Mitte Februar bis Ende April Wanderungsrouten an.

Tierschutz auch im Landkreis Reutlingen: Viele Tiere auf der „Roten Liste“

Die Maßnahmen zum Amphibienschutz sind notwendig, da die einheimischen Amphibien durch die „Rote Liste“ geschützt sind und sich jedes Jahr von Februar bis April auf Laichwanderung befinden. Beginn und Verlauf der Wanderung sind stark witterungsabhängig. Bei steigenden Temperaturen ab etwa sechs Grad starten die ersten Tiere bereits bei Einbruch der Dämmerung und wandern bis etwa 9 Uhr morgens.
Selbst wenn Tiere in guter Absicht „zwischen die Räder“ genommen werden, sterben sie schon ab Tempo 30 durch den Unterdruck unter dem Auto. Geachtet werden sollte aber auch auf die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die in den späten Abend- bis frühen Morgenstunden unterwegs sind, um den Amphibien über die Straße zu helfen.