Pfullingen Tierisches Vergnügen im Wald

Bei der Waldwichtelwoche des Pfullinger Waldkindergartens erfuhren die Kinder viel Wissenswertes über Haus- und Hoftiere.
Bei der Waldwichtelwoche des Pfullinger Waldkindergartens erfuhren die Kinder viel Wissenswertes über Haus- und Hoftiere. © Foto: Privat
Pfullingen / SWP 10.07.2014
Die Projekttage (Waldwichtelwoche) des Pfullinger Waldkindergartens standen in diesem Jahr unter dem Motto "Haus- und Hoftiere".

Die 32 Kinder konnten zwischen vier verschiedenen Tiergruppen wählen und durften "ihr" Tier eine Woche lang mit allen Sinnen erfahren und kennen lernen. Hierbei ließen sich die Erzieher einiges einfallen, so dass die Waldwichtel mit großem Eifer basteln, forschen und spielen konnten.

Die Kinder der Hund- und Katze-Gruppe durften Katzen streicheln und füttern und mit einem Hund Gassi gehen. Sie bastelten Hundeleinen und erzählten Geschichten über eigene Haustiere.

Die Schafgruppe machte Ausflüge auf den nahe gelegenen Schäferhof. Dort erfuhren die Kinder viel Wissenswertes über die Huftiere, streichelten diese, schauten beim Scheren zu und nahmen die Wolle zum Waschen, Trocknen und Filzen mit.

Die Kinder der Fischgruppe bastelten Fische, bauten die Echaz nach und fischten mit selbst gebastelten Angeln in Pfützen. Zum Abschluss wurde echter Fisch gegrillt.

In der Pferdegruppe erfuhren die Kinder Interessantes über Wildpferde und ritten auf Steckenpferden durch den Wald. Sie malten Pferdebilder und backten Leckerlis für die Vierbeiner.

Zum Abschluss der Waldwichtelwoche präsentierten die Kinder rund um das Tipi-Zelt stolz ihre Werke und Erkenntnisse. Es waren viele Eltern, Großeltern und Freunde in den Tannenwald gekommen, um gemeinsam mit den Kindern das beliebte "WaWiWo-Lied" zu singen und sich die liebevoll vorbereiteten Ausstellungen der kleinen Tier-Experten anzuschauen.