Pfullingen Teure Räumungsklage

Bernhard Weber (Blasmusikverband), Michael Wödl (Erster Vorsitzender), Robert Kuhn (Zweiter Vorsitzender), Martin Groll (Fördermedaille), Annette Rauscher (20 Jahre aktiv), Eileen Münzberg (10 Jahre aktiv), Heiderose Groll (Fördermedaille), Jürgen Wanner (30 Jahre aktiv), Michael Kuhn (zehn Jahre aktiv) und Andrea Kuhn (zehn Jahre aktiv). Foto: Privat
Bernhard Weber (Blasmusikverband), Michael Wödl (Erster Vorsitzender), Robert Kuhn (Zweiter Vorsitzender), Martin Groll (Fördermedaille), Annette Rauscher (20 Jahre aktiv), Eileen Münzberg (10 Jahre aktiv), Heiderose Groll (Fördermedaille), Jürgen Wanner (30 Jahre aktiv), Michael Kuhn (zehn Jahre aktiv) und Andrea Kuhn (zehn Jahre aktiv). Foto: Privat
SWP 08.03.2012
Der Musikverein Stadtkapelle hatte zur Jahreshauptversammlung ins Vereinsheim eingeladen. Neben den Geschäftsberichten des Vorstandes bestimmten Ehrungen, aber auch ein Rückblick den Abend.

Bernhard Weber vom Blasmusikverband Neckar-Alb hatte neben Ehrenurkunden für die Jubilare als Überraschung auch zwei Fördermedaillen mitgebracht, die er Heiderose und Martin Groll für deren langjährige Tätigkeit im Vorstand des Vereins überreichte.

Erster Vorsitzende Michael Wödl erinnerte in seinem Bericht an die Ereignisse im Vorjahr. Als musikalischen Höhepunkt nannte er das Jahresabschlusskonzert mit Gesangssolistin Manuela Hepp-Röck, das großen Anklang fand. Bei diesem Konzert wurde der Dirigent der Stadtkapelle von Bürgermeister Rudolf Heß zum Stadtmusikdirektor ernannt.

Leider hatte Wödl neben vielen positiven Momenten mit der Räumungsklage gegen den früheren Pächter auch einen negativen Höhepunkt zu nennen. Forderungsausfälle sowie Gerichts- und Anwaltskosten haben, so der Vorsitzende, eine erhebliche Lücke in der Vereinskasse hinterlassen. Dies machte der Bericht von Kassierer Martin Groll besonders deutlich. Durch den Verlust von Pachteinnahmen und die Gerichtskosten waren erheblich mehr Ausgaben zu verzeichnen als Einnahmen.

Schriftführerin Heiderose Groll berichtete über die wichtigsten Themen der Vorstandsarbeit und hielt Rückblick auf die Termine 2011. Insgesamt hatte die Stadtkapelle rund 60 Auftritte und Proben zu absolvieren. Ein Blick auf den Terminkalender zeigt, dass sich die Stadtkapelle auch für 2012 wieder einiges vorgenommen hat. So steht bereits am 20. Mai ein Promenadenkonzert im Stadtgarten an, ein Auftritt beim Vatertagsfest in Tübingen-Weilheim und ein Frühschoppenkonzert beim Jubiläumsfest des VfL Pfullingen. Darüber hinaus ist für Juni eine Fahrt in die Partnerstadt Passy geplant, um beim dortigen Bezirksmusikfest mitzuwirken.

Über die Aktivitäten der Vereinsjugend informierte Jugendleiter Frank Münzberg. Insgesamt sind derzeit 32 Jungmusiker in Ausbildung, von denen 28 im Jugendblasorchester spielen. Für das Jahr 2012 sind beispielsweise ein gemeinsamer Auftritt mit der Bläserklasse der Wilhelm-Hauff-Realschule sowie die Mitwirkung bei einem Gottesdienst in Lichtenstein geplant.

Bernhard Weber vom Blasmusikverband übernahm die Ehrung der aktiven Mitglieder. Für zehn Jahre konnte er Eileen Münzberg, Andrea Kuhn und Michael Kuhn mit der Ehrennadel in Bronze auszeichnen, für 20 Jahre erhielt Annette Rauscher die Ehrennadel in Silber und für 30 Jahre wurde Jürgen Wanner mit der Ehrennadel in Gold geehrt. Für eine Überraschung sorgte Weber mit der Verleihung der Fördermedaille in Bronze an Martin Groll und in Gold an Heiderose Groll. Diese Auszeichnung des Blasmusikverbandes wird für langjähriges Engagement zur Förderung der Musik verliehen. Martin Groll ist seit 2001 im Vorstand und Kassierer, Heiderose Groll ist seit 20 Jahren Schriftführerin im Vorstand und auch für die Pressearbeit verantwortlich.

Bei den Ehrungen für fördernde Mitglieder konnte Michael Wödl für 60-jährige Mitgliedschaft Max Ibler und Alfred Sommer auszeichnen. Eine Ehrung für 25-jährige fördernde Mitgliedschaft erhielten Albert Allramseder und Helga Wolf (Vereinsehrennadel in Silber), für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Albert Gekeler mit der Vereinsehrennadel in Gold geehrt.