Im Zusammenhang mit den Störungen auf der Ammertalbahn zwischen Tübingen und Herrenberg teilt der Zweckverband ÖPNV im Ammertal mit, dass für den Rest des Montags, 13. September, die Züge im Stundentakt fahren (Minute 17 ab Tübingen, Minute 48 ab Herrenberg).

Störungen zwischen Tübingen und Herrenberg weitestgehend behoben

Der zwischen Entringen und Herrenberg vorübergehend eingerichtete Busverkehr kann somit aufgehoben werden. Die Störungen sind weitgehend behoben. Für Dienstag, 19. September, wird der Zugverkehr voraussichtlich normal laufen (im Halbstundentakt Minute 17 und 47 ab Tübingen, 18 und 48 ab Herrenberg und die Schülerzüge (7.09 Uhr ab Entringen und 13.07 Uhr ab Tübingen. Gegebenenfalls muss weiterhin mit Verspätungen gerechnet werden. Die Fahrgäste werden gebeten, aktuelle Informationen in den Fahrgastanzeigen zu beachten.