Zur Eröffnung der bundesweit 500. C&A-Filiale hat Andreas Grunert, Leiter des C&A-Standortes in Reutlingen, jetzt einen Spendenscheck der C&A-Foundation über 2000 Euro an Birgit Neugebauer von der Kulturwerkstatt übergeben, heißt es in einer Mitteilung. Bundesweit hat die C&A-Foundation eine Million Euro für soziale oder wohltätige Zwecke gespendet - jeweils 2000 Euro pro Filiale. "Die Spenden sollen im regionalen Umfeld der jeweiligen Filialen Organisationen, Projekten oder Initiativen zugute kommen, die in ihrem Schwerpunkt auf die Hilfe für Eltern, Kinder und Jugendliche ausgerichtet sind", so Grunert bei der Scheckübergabe. "Mit der Spende der C&A-Foundation für das Projekt Hauptsache es rockt wollen wir zeigen, dass sich C&A der Stadt Reutlingen verbunden fühlt und einen Beitrag leisten möchte, der über unsere eigentliche Arbeit hinausgeht." Der Name C&A geht auf die Vornamen der beiden Unternehmensgründer, Clemens und August Brenninkmeijer, zurück. 1841 eröffneten die Brüder im niederländischen Sneek ihr erstes Geschäft. Es war der Beginn des Modeunternehmens C&A.