Tock, tock tock: Leise, aber stetig klopft das Küken gegen das Innere der Eierschale. Für eine dreiviertel Umdrehung braucht es nicht enden wollende fünf Stunden. Dann, endlich, ist die Schwerstarbeit vollbracht. In bester Dosenöffner-Manier hat das kleine struppige Wesen sich aus seiner glibbrigen Heimstatt befreit. Es hebt den Kopf über den Schalenrand und stemmt sich aus dem Ei. Ein kleines Wunder ist geschehen. Eines, das sich in gut zeh...