Reutlingen/Region Sommer, Sonne, großes Kino

Reutlingen/Region / OTTO PAUL BURKHARDT 13.07.2016
Public Viewing war gestern. Jetzt ist Open-Air-Kino angesagt – in Tübingen, Dettingen, Bad Urach, Hechingen, Reutlingen und Hayingen. Ein Überblick.

Wochenlang war jetzt wieder die Rede von „großen Emotionen“. Egal, ob ein Kicker mit einem „taktischen Foul“ niedergemäht wurde oder zu einer Schwalbe ansetzte: Die Kameras konnten nicht dicht genug draufhalten, wollten mindestens schauspielerische Schmerzensrollen oder gar „echte“ Tränen sehen – ein bisschen Voyeurismus spielt da immer mit rein. Egal, die Zeit der Public Viewings ist vorbei, jetzt schlägt wieder die Stunde der Originale: Denn Open-Air-Kinos gab’s schon lange vor dem ersten öffentlichen Rudelgucken.

Die Region ist gut bestückt mit Freiluftkino-Reihen – in Tübingen, Dettingen, Bad Urach, Hechingen, Reutlingen und Hayingen sind wieder Open-Air-Abende geplant. Und die versprechen jenes besondere Feeling, irgendwo gemütlich mit Freunden in lauschigen Nächten einen spannenden oder je nach gusto auch einen berührenden Film (im besten Fall beides) zu genießen – bei Bedarf auch mit Popcorn, stilvollem Essen und Getränken. Meistens sind es ganze Open-Air-Kino-Reihen, teils auch nur ein, zwei Nächte.

Das Sommernachtskino Tübingen (21. Juli bis 6. August) geht nicht mehr im Pfleghof, sondern wie früher wieder im Alten Schlachthof-Areal über die Bühne. Geboten wird ein Mischprogramm „aus Thriller, Drama, Komödie, Kriegsfilm, Fantasy und natürlich einem Kultfilm der besonderen Klasse“, wie es heißt. Auch im Freibad Dettingen gibt es erneut Open-Air-Kino (22./23 Juli) – wie immer in konzentrierter Form, zwei Abende lang, diesmal mit „Zoomania“ und „Der geilste Tag“. Dann geht’s in Bad Urach los (28. Juli bis 6. August). Das dortige Kino-Open-Air ist eins der traditionsreichsten der Region und zeigt wieder einen Mix aus beliebten und weniger bekannten Filmen im Hof des Residenzschlosses. Von „Fack ju Göhte 2“ bis zu „Der Staat gegen Fritz Bauer“ reicht hier die Palette.

In der Hohenzollern-Region gibt es erneut im Hallenfreibad Hechingen (29. Juli bis 9. August) Kino unter freiem Himmel. Wie immer spät im Jahr startet das Open-Air-Kino Reutlingen (9. bis 21. August), auch mit speziellen Filmen wie „Liebe Halal“ und „Steve Jobs“ – wie immer in malerisch-historischem Ambiente, im Fachwerk-Geviert des Spitalhofs. Und eine Nacht lang verwandelt sich auch das Naturtheater Hayingen im Tiefental wieder in ein Freiluftkino (19. August).

Freiluftkinos im Überblick

Tübingen Sommernachtskino am Alten Schlachthaus, Brunnenstraße; 21. Juli bis 6. August, Gastronomie ab 20 Uhr, Filmbeginn ab 21.30 Uhr. Infos und Karten: www.sommernachtskino.de.

Dettingen Open-Air-Kino im örtlichen Freibad, 22. und 23. Juli, verlängerter Badebetrieb und Bewirtung, Filmbeginn jeweils bei Einbruch der Dämmerung, Karten: Ferienprogramm und Abendkasse.

Bad Urach Open-Air-Kino im Hof des Residenzschlosses. 28. Juli bis 6. August. Einlass und Bewirtung ab 19.30 Uhr, Filmbeginn zirka 21 Uhr; Infos unter: www.forum22.de. Karten: forum 22, Kulturreferat, Kreissparkasse, Residenzschloss (Bad Urach), Luna Filmtheater (Metzingen) und One Buchcafé (Münsingen).

Hechingen Open-Air-Kino im Hallenfreibad; 29. Juli bis 9. August, Einlass und Bewirtung ab 20 Uhr, Filmbeginn 21.15 Uhr. Infos unter: hechingen.zollernalb-kinos.de/openair.

Reutlingen Open-Air-Kino im Spitalhof (Innenhof), 9. bis 21. August; Einlass 19 Uhr, Filmbeginn 21 Uhr. Infos unter: www.reutlingen.de/open-air-kino. Kartenvorverkauf: Konzertbüro Reutlingen (0 71 21) 34 69 03 und Bürger- und Verkehrsverein Tübingen (0 70 71) 91 36 0.

Hayingen Freilichtkino im Naturtheater (Tiefental), nur ein Abend am 19. August. Beginn: 21 Uhr. Karten gibt es vor Ort an der Abendkasse.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel