Pfullingen Seminar für Betreuer

SWP 02.10.2012

Erwachsene, die nicht mehr in der Lage sind, ihre Angelegenheiten zu regeln, benötigen einen Vertreter. Problemen, die dadurch entstehen, kann durch Einsetzung eines rechtlichen Betreuers, wenn man nicht bereits eine Vorsorgevollmacht erteilt hat, begegnet werden. Ein rechtlicher Betreuer wird durch das Betreuungsgericht beim Amtsnotariat eingesetzt.

Hierdurch wird auch staatliche Aufsicht gewährleistet. Wichtig ist, dass dieser Vertreter dafür sorgt, dass zuverlässig alle rechtlichen Angelegenheiten geregelt werden, dass die persönliche Versorgung gewährleistet ist und hierbei die Wünsche des Betroffenen zumindest berücksichtigt, wenn nicht gar durchgesetzt werden. An Bürger, die dieses Thema interessiert, richtet sich die Veranstaltung "Einführung in das Betreuungsrecht" am Samstag, 6. Oktober, von 9 bis 16.30 Uhr im Pflegeheim Samariterstift in Pfullingen. Der Diakonische Betreuungsverein im Landkreis Reutlingen wird in Zusammenarbeit mit Notar Albrecht Salzer aus Metzingen die Grundzüge des Betreuungsrechts darstellen. Anmeldungen sind erforderlich unter Telefon: (07121) 4 41 37 oder per E-Mail: info@betreuungsverein-rt.de. Hier erhält man auch weitere Hinweise und Auskünfte.