Nachhaltigkeit ist Programm im Landkreis Reutlingen und blickt auf mittlerweile 15 Jahre Entwicklung zurück. Und ist erfolgreich zudem, erläuterte jetzt Landrat Thomas Reumann. So heimste das Landratsamt im vergangenen Jahr bei der Teilnahme am European Energy Award (eea) auf Anhieb eine Auszeichnung samt Preisgeld von 30 000 Euro ein.

Dieses Geld "wollen wir in nachhaltige Projekte stecken", sagt der Landrat. Ein Drittel wird beispielsweise in die Aktion Abwrackprämie für energiefressende Kühlschränke investiert, die aktuell von der Klimaschutz-Agentur im Landkreis mit dem sozialen Second-Hand-Kaufhaus Da Capo und der Caritas läuft.

Und finanziert wird aus dem Preisgeld auch der jetzt angelaufene Schülerwettbewerb "Klima-Käpsele". Aufgerufen sind Schülerinnen und Schüler aller Schularten ab Klasse fünf, ihre nachhaltige Schulmensa der Zukunft zu gestalten. Durch die vielfältige Beschäftigung mit dem Thema soll auf lange Sicht das Bewußtsein bei den jungen Menschen geändert werden, machen die Verantwortlichen klar.

Ob als Klasse, im Team oder Solo können die Teilnehmer ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Denkbar ist schlichtweg alles, ob klassisch über ein Modell, einen Plan, auch andere Darstellungsformen wie Plakate oder Filme sind zugelassen.

Auch thematisch sind keine Grenzen gesetzt. Nachhaltig dürfen das Speisenangebot, das Gebäude und seine Ausgestaltung, die Organisation des Ablaufs bis hin zur Entsorgung der Abfälle neu durchdacht werden. "Hier darf man um die Ecke denken ohne Anspruch auf Realisierbarkeit", sagt eea-Koordinator Friedrich Huster. Wem das zu abstrakt ist, dem hilft das Team der Klimaschutz-Agentur mit Rat und Tat auf die Sprünge. So gibt es eine kostenlose Clickbox mit Material für den Kreativitätsschub. Einsendeschluss ist der 15. Februar 2016.

Eine Jury entscheidet über die Beiträge, die im Frühjahr feierlich prämiert werden. Es winken Gewinne wie Ausflüge in Freizeitparks und Sachpreise. Anschließend gehen die Beiträge auf Ausstellungstour durch den Landkreis.

· www.klimakaepsele.de