Reutlingen Schüler im Studio: Walzerschritt und Polkahit

Marko Simsa. Foto: Philharmonie
Marko Simsa. Foto: Philharmonie
Reutlingen / SWP 12.03.2014
Premiere ist Donnerstag, 13. März, 14 Uhr. Da beginnt eine neue Reihe "Schüler im Studio" mit Kinderkonzerten der Württembergischen Philharmonie.

Geplant sind insgesamt 24 Vorstellungen zwischen 13. März und 13. Mai. Alles wird sich um die schwungvolle Musik des berühmten Walzer- und Polkakönigs Johann Strauß-Sohn, seiner Brüder und seines Vaters drehen. Unter dem Titel "Walzerschritt und Polkahit" bietet das Orchester mit dem Wiener Kinderkonzertmoderator Marko Simsa und dem Dirigenten Erke Duit im Studio der Württembergischen Philharmonie (WPR) wieder einige musikalische Überraschungen fürs junge Publikum.

Denn wer hat schon einmal die "Tritsch-Tratsch-Polka" gesungen? Das ist gar nicht schwer: "Emsig wie die Bienen, summ, summ. . ." klingt es da im großen Chor.

Wer hat den Kuckucksruf der "Krapfenwaldl-Polka" gehört und gleich auch nachgemacht? Wer denkt bei der "Pizzicato-Polka", die sich Johann Strauß-Sohn gemeinsam mit seinem Bruder Josef ausgedacht hat, mehr an Pizza statt an das Zupfen der Saiten? Wem ist der Blitz bei der Polka "Unter Donner und Blitz" viel zu laut? Und wer hat schon einmal mit seiner Lehrerin zur Melodie der "Schönen blauen Donau" Walzer getanzt?

Marko Simsa führt durch das Programm und lädt sein Publikum zum kräftigen Mitsingen ein - und natürlich auch zum Mittanzen.

Schüler im Studio - Karten