Reutlingen Schöller baut beim Hauptbahnhof ein Hotel

Investor Schöller & Partner plant ein Business-Hotel mit 120 Zimmern auf dem Areal auf dem Zollquartier an der Burkhard-Weber-Straße.
Investor Schöller & Partner plant ein Business-Hotel mit 120 Zimmern auf dem Areal auf dem Zollquartier an der Burkhard-Weber-Straße. © Foto: Carola Eissler
Reutlingen / Carola Eissler 29.06.2017

Der Reutlinger Gemeinderat hat am Donnerstagabend den Bebauungsplan „Bahnhofsplatz West“ abgesegnet und damit den Weg frei gemacht für ein Hotel und ein Mobilitätszentrum mit 300 Fahrradstellplätzen. Der Architekturwettbewerb für das Areal auf dem Zollquartier an der Burkhard-Weber-Straße läuft bis 23. Oktober. Investor Schöller& Partner plant ein Business-Hotel mit 120 Zimmern, das zum Teil auf eigenem Areal, zum Teil auf städtischem Areal errichtet wird.

Das Mobilitätszentrum mit Fahrradverleih, Stellplätzen, Werkstatt entsteht direkt am Ausgang der Unterführung, die den Bahnhof mit dem zu bebauenden Gelände verbindet. Diskutiert wurde im Rat lediglich die Anzahl der Fahrradstellplätze. Die Verwaltung hatte 150 Stellplätze vorgeschlagen, ein gemeinsamer Antrag von CDU und Grünen mit mindestens 300 Stellplätzen fand dann eine deutliche Mehrheit im Rat. Das Mobilitätszentrum wird der Stadt gehören.

Schöller will bereits im kommenden Jahr mit dem Hotelbau beginnen, damit das nur wenig entfernt konzipierte Hochhausprojekt „Stuttgarter Tor“, für das im September diesen Jahres der Baustart anvisiert ist, und das Hotel samt Mobilitätszentrum zeitgleich 2019 fertiggestellt werden können. Eine solche komplette Neugestaltung und Neubewertung des Areals erhöhe den Wert des gesamten Quartiers, begründet Geschäftsführer Willy Schöller die Planungen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel