Wer ist die Schönste im ganzen Land? An drei Abenden bringt die BZN-Musical-AG des HAP-Grieshaber-Gymnasiums das Musical „SnoWhite“ von Frank Nimsgern auf die Bühne der Rommelsbacher Wittumhalle. Die 70 mitwirkenden Schülerinnen und Schüler haben unter der Leitung von Michael Manz die „Schneewittchen“-Geschichte in mehrmonatigen Proben einstudiert und ganz neu erzählt. Wir waren bei der letzten nicht öffentlichen Generalprobe vor der heutigen Premiere dabei.

Wer übernimmt die Hauptrollen und womit sollte ein Schülermusical gefüllt werden, damit es Jüngere wie Ältere anspricht? Wie kann man Heranwachsende für Gesang, Tanz und Schauspiel begeistern, obgleich der Weg zur Aufführung mit enormem Zeitaufwand und hartem Training verbunden ist? Wie will man das Publikum in einen Zustand verfeinerter Wahrnehmung versetzen oder gar zum Träumen einladen?

Alles Fragen, mit denen sich der musikalische Leiter Michael Manz und seine Frau und Kollegin Christina Reges-Manz, die für Regie und Choreografie zuständig ist, seit vielen Jahren beschäftigen. Jedes Jahr geht es erneut darum, ein geeignetes Stück für die öffentliche Musical-Aufführung zu finden.

Dieses Jahr entschieden sich die beiden Lehrer für das Rock-Musical „SnoWhite“, einer modernen Fassung des bekannten „Schneewittchen“-Märchens. Seit die BZN-Musical-AG im Jahr 2012 mit dem Stück „Jekyll and Hyde“ den mit 5000 Euro dotierten Toto-Lotto-Musiktheaterpreis Baden-Württemberg gewonnen hat, ist das BZN-Musical-Ensemble auch über die Region hinaus bekannt geworden.

Dieses Jahr wurde die Gruppe erneut für den Preis nominiert, für den musikalischen Leiter Michael Manz, seine Frau und das gesamte, rund 70 Beteiligte umfassende Ensemble auf und hinter der Bühne ist das selbstredend ein zusätzlicher Ansporn.

Michael Manz hat 1999 die Leitung übernommen und seitdem hat sich die BZN-Musical-AG so gut etabliert, dass inzwischen bei den drei abendfüllenden Aufführungen gut 2000 Zuschauer erwartet werden: „Das Tolle ist nicht nur die Entfaltungsmöglichkeit, sondern vor allem das Gemeinschaftserlebnis für alle Beteiligten“, betont die Lehrerin Wiebke Müller, die bei der AG für Sponsoring und Management zuständig ist.

Das Musical „SnoWhite – was wirklich geschah“ geht auf eine Bearbeitung von Frank Nimsgern (Musik) und Frank Felicetti (Text) zurück und feierte im Jahr 2000 in Saarbrücken seine Uraufführung. In dem schwungvollen Musical, das musikalisch sowohl Rock-, Funk-, HipHop- und Balladen-Elemente vereint, wird die bekannte Geschichte von Schneewittchen neu erzählt. Dabei streben die Hexen nach Unabhängigkeit und wirbeln die Märchenwelt kräftig durcheinander. Schneewittchen wird durch einen Kuss zu neuem Leben erweckt und auch die coole Aussteiger-Gang der sieben Zwerge bringt, etwas anders als im klassischen Märchen der Grimm-Brüder, mächtig Leben in die Bude.

Im Verlauf der halbjährigen Probephase ist somit ein eigenständiges Musikwerk entstanden, das die altbekannte Geschichte mit Themen wie Außenseitertum, Verführbarkeit aus Liebe, Erwachsenwerden und Glauben an das Leben verknüpft. Beteiligt sind 36 DarstellerInnen (Schauspieler, Tänzer und Chorsänger) aus den Klassen 8 bis 12 sowie eine zwölfköpfige Liveband.

Aber auch hinter und vor der Bühne – ob beim Catering, beim Kartenverkauf an der Abendkasse oder bei Licht- und Tontechnik, Werbung, Kostüm- und Bühnenbildausstattung – sind zahlreiche Schülerinnen und Schüler im Einsatz und tragen zum Gelingen des Musicals bei: „Es geht darum, dass möglichst viele Beteiligte ihre Fähigkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen einbringen können“, betont Regisseurin Christina Reges-Manz.

Und nicht zuletzt ist es für die Schülerinnen und Schüler ein einmaliges Erlebnis, vor so vielen Besuchern aufzutreten. Da das Abitur dieses Jahr so spät war, stiegen die Darsteller – mit Ausnahme einer einwöchigen Probenwoche Ende Januar – erst am 4. Mai in die heiße Probenphase ein. Seitdem wird das Musical mindestens ein Mal pro Tag und mit viel Enthusiasmus auf der bereits ausgestatteten Bühne der Wittumhalle einstudiert.

Aufführungen und Karten


Die Aufführungen von „SnoWhite“ finden am Samstag, 12., Sonntag, 13., und Montag, 14. Mai, jeweils 20.30 Uhr in der Rommelsbacher Wittumhalle statt.

Eintrittskarten gibt es online unter www.bzn-musical.de oder an der Abendkasse.