Region Roland Werner bester Züchter

Die Pokalgewinner (von links): Ambrosius Schmid, Thomas Haldenwanger, Yvonne Schmid, Wolfgang van Lengen, Roland Werner, Aleksander Radovan, Werner Bonow, Rudolf Hanisch und vorne Nico Rück. Es fehlen: Undine Biesinger, Hans-Peter Bosch, Natalie Haldenwanger, Matthias Hartmann, Heiko Lehmann und Emil Neps.
Die Pokalgewinner (von links): Ambrosius Schmid, Thomas Haldenwanger, Yvonne Schmid, Wolfgang van Lengen, Roland Werner, Aleksander Radovan, Werner Bonow, Rudolf Hanisch und vorne Nico Rück. Es fehlen: Undine Biesinger, Hans-Peter Bosch, Natalie Haldenwanger, Matthias Hartmann, Heiko Lehmann und Emil Neps. © Foto: Privat
Region / SWP 23.07.2015
33 Aussteller aus neun Vereinen des Schwarzwaldverbandes hatten 200 Jungvögel aus dem Jahr 2015 zur Vogelschau des Kanaria 03 & Exoten Reutlingen nach Ofterdingen ins Kleintierzüchterheim gebracht.

16 Pokale standen für die vier Sparten zur Verfügung und wurden wie folgt vergeben, heißt es in einer Mitteilung des Reutlinger Vogelvereins Kanaria 03 & Exoten: Erfolgreichster Züchter war Roland Werner aus Oferdingen, der mit seinem Goldbrüstchen den besten Afrikaner und zugleich den besten nicht domestizierten Prachtfink stellte, sowie mit einer Gemalten Amadine den besten Australier und mit weiteren drei Exoten jeweils ein "vorzüglich" errang. Den besten Domestizierten Prachtfink lieferte Jungmitglied Nico Rück (vier Jahre alt) in Form eines Japanischen Mövchens schwarzbraun ein, auch dafür gab es einen Pokal.

Die Pokale für den besten körnerfressenden Exot, einen kleinen Kubafink, und den besten Asiaten, eine Dreifarbennonne, holten sich das Ehepaar Ambros und Yvonne Schmid aus Rangendingen, beide beim Verein Hausen im Killertal, und die beste Mutation, eine Dreifarbige Papageiamadine lutino, hatte Undine Biesinger aus Haigerloch vom Mühringer Verein nebst vier weiteren Urkunden.

Bei den Positurkanarien war Wolfgang van Lengen aus Gomadingen mit seinem Münchner erfolgreich, für Heinz Estler aus Meßstetten gab es zwei Urkunden und bei den Farbkanarien konnte sich Jungzüchterin Natalie Haldenwanger aus Dietingen (Verein Rottweil) mit einem weiß rezessiven Kanari durchsetzen, Josef Schega aus Gönningen erhielt eine Urkunde. In der Sparte Sittiche nahm Hans-Peter Bosch aus Bisingen (Verein Balingen) für seinen Farbwellensittich blau den Pokal mit nach Hause, den besten Papagei in Form eines Sperlingpapagei blau lieferte Werner Bonow aus Reutlingen ein. Bei den Sittichen kleine Art war Matthias Hartmann aus Hardt (Verein Schramberg) mit einem Agapornis roseicolli ergolgreich, bei den Mutationen Jungzüchter Heiko Lehmann aus Balingen mit einem Katharinasittich türkis.

Aleksander Radovan aus Honau war der Erfolgreichste bei den Cardueliden: Ein Yarellzeisig als bester Südamerikaner plus fünf weitere Urkunden, den besten afrikanischen Cardueliden stellte Rudolf Hanisch aus Nehren mit seinem Diademgirlitz. Ein Birkenzeisig braun wurde bester europäischer Carduelide, Besitzer ist Emil Neps aus Aichtal, den besten Mischling Birkenzeisig/Feuerzeisig hatte Thomas Haldenwanger aus Dietingen (Verein Rottweil).

Weitere Urkunden für die Note "vorzüglich" gingen an Karl-Heinz Müller aus Tübingen, Dieter Nill aus Öschingen und Thomas Reiner aus Gomaringen.