Reutlingen Rilke in der Künstlerkolonie

Reutlingen / SWP 01.08.2016

Der Roman „Konzert ohne Dichter“ des Oldenburger Romanciers, Essayisten und Übersetzers Klaus Modick bietet immer wieder Amüsantes und Überraschendes. Im Rahmen der Sommerlesung der Freunde der Stadtbibliothek Reutlingen und des Freundeskreises des Städtischen Kunstmuseums Spendhaus am Donnerstag, 4. August, geht es um die Atmosphäre der Künstlerkolonie Worpswede.Dargestellt wird, wie der Maler Heinrich Vogeler und der Dichter Rainer Maria Rilke erstmals zusammen nach Worpswede reisen und dort ihre Bekanntschaft vertiefen. Der Maler stellt seinem Gast seine Frau Martha und den Barkenhoff vor. Vogeler zeigt dem Dichter auch sein Atelier und die geheimnisvolle Landschaft. Rilke schickt ihm ein paar Tage später aus Berlin einen rätselhaften Haus-Segen für den Barkenhoff. Am Donnerstag werden Jutta Silbereisen und Siegfried Baumgärtner von 17 bis 18 Uhr vorlesen und zwar bei gutem Wetter im Garten des Heimatmuseums, ansonsten am Ovalen Tisch in der Bibliothek. Der Eintritt ist gratis, eine Anmeldung ist nicht nötig.