Mit gut aufbereitetem Holz aus der Region, einer modernen Feuerstätte und einer sachgerechten Handhabung kann jeder dazu beitragen, dass der Holzofen oder Holzkessel für behagliche Wärme sorgt und die Umwelt nicht allzu sehr belastet.

Unnötig viele Emissionen

Gerade beim Verbrennen minderwertigen Holzes in alten, schlecht gewarteten Öfen und bei ungünstigen Verbrennungsbedingungen entstehen unnötig viele Emissionen: Treibhausgase, die das Klima schädigen und Schadstoffe, die die Gesundheit belasten. Aber wie verwendet man den Brennstoff Holz denn richtig und welcher Holzofen oder Holzkessel ist die richtige Wahl?

Reutlinger Ofenführerschein

Der Reutlinger Ofenführerschein bietet darauf umfassend Antworten. Der städtische Klimaschutzmanager Ralf Bültge-Bohla bietet auch in diesem Jahr wieder verschiedene Workshops zum Thema an. Der "Führerschein", den die Teilnehmer der Workshops am Ende erhalten, garantiert nicht nur wohlige Wärme in den eigenen vier Wänden, sondern auch Rabatte bei verschiedenen Firmen in der Region.

Einführungsvortrag am Freitag, 24. Januar

Los geht es mit einem Einführungsvortrag zum richtigen Heizen am Freitag, 24. Januar, 19 Uhr. Es folgt ein Vormittag rund um den Brennholzeinkauf (Samstag, 1. Februar, 9 Uhr). Den Abschluss bildet ein Workshop rund um Holzheizungen und Holzöfen (Samstag, 7. März, 9 Uhr). Die Kosten für den „Ofenführerschein“ liegen bei 30 Euro. Weitere Infos und Anmeldung auf www.Klimaschutz-Reutlingen.de, Telefon 07121/303-5681.