Wie bereits im Vorjahr, musste die Interessengemeinschaft Laufen Reutlingen (IGL) als Veranstalter den für 3. Juli geplanten 28. Altstadtlauf absagen. Aufgrund der aktuell unsicheren Situation, die keine weiteren konkreten Planungen zulässt, hat sich die IGL jetzt „schweren Herzens“ dazu entschlossen.
Damit die vielen Läufer, die sonst an diesem Tag die Reutlinger Altstadt bevölkern würden, jedoch nicht gänzlich auf ihren Wettbewerb verzichten müssen, ist das Organisationsteam, aber bereits damit beschäftigt eine Alternative für den Lauf auszuarbeiten. Statt des Stadtlaufs wird es voraussichtlich einen Landschaftslauf geben, der einzeln und mit Abstand absolviert werden kann. Sobald nähere Einzelheiten dazu bekannt sind, werden diese über die Internetseite des Vereins bekanntgegeben. Voraussichtlich wird der Ersatzlauf, der möglichst viele Sportler ansprechen soll, um den gewohnten Termin Anfang Juli herum stattfinden. Zusätzlich zu den normalerweise angebotenen Wettbewerben über fünf und zehn Kilometer wird es dann auch ein Nordic Walking/ Walking-Angebot geben.