Dazu gehörten 42 Niederlassungen in Süddeutschland unter den Namen Reiff, Netto und ABS sowie ein Reifenrunderneuerungswerk, teilte Bridgestone am Montag mit.

Reiff mehr als 500 Mitarbeiter

Insgesamt hat Reiff den Angaben zufolge mehr als 500 Mitarbeiter. Die Übernahme werde das bestehende Netzwerk von Handelspartnern unterstützen und neue Synergien schaffen, betonte Bridgestone. Sie soll zum 1. Juni abgeschlossen werden, die Kartellbehörden müssen allerdings noch zustimmen. Über finanzielle Details würden keine Angaben gemacht, hieß es.

Insolvenzverfahren bei Reiff in Reutlingen Ohne Reifen läuft nichts

Reutlingen

Ausführliche Informationen zur Übernahme finden Sie in unserem SWP-Plus-Artikel.