Polizeibericht vom 5. Juni 2015

SWP 05.06.2015

Rollerfahrer verletzt

Pfullingen - Zu einem Verkehrsunfall ist es am Dienstagnachmittag Ecke Burg-/Bollstraße gekommen, als eine Autofahrerin nicht aufpasste und einem Rollerfahrer die Vorfahrt nahm. Die 80-jährige Frau war gegen 14.30 Uhr mit ihrem Opel auf der Bollstraße unterwegs und wollte an der Einmündung Burgstraße diese geradeaus in eine Hofeinfahrt überqueren. Dabei übersah sie den von rechts auf der Burgstraße herannahenden 34-jährigen Rollerlenker. Dieser erkannte die Gefahrensituation, bremste ab und verlor beim Ausweichmanöver die Kontrolle über sein Gefährt. Der Roller kippte auf die rechte Seite und rutschte in die Beifahrerseite des Pkw. Hierbei erlitt der Lenker Schürfwunden, die eine sofortige ärztliche Behandlung nicht erforderlich machten. Am Auto entstand 500 Euro Schaden, der Roller blieb unbeschädigt.

Auto erfasst Fußgänger

Reutlingen - Ein 21-Jähriger wollte am Mittwoch die Alteburgstraße vom Hohbuch kommend die Straße An der Kreuzeiche überqueren. Hierbei trat er unvermittelt vom bewachsenen Seitenstreifen auf die Fahrbahn und achtete dabei nicht auf einen von links heranfahrenden Dacia. Dessen 39-jähriger Fahrer versuchte noch durch eine Vollbremsung und eine Ausweichbewegung die Kollision zu verhindern, was ihm nicht gelang. Der Fußgänger wurde von der rechten Fahrzeugfront erfasst und über die Motorhaube geschleudert. Er erlitt dabei leichte Verletzungen. Am Dacia entstand ein Sachschaden von etwa 4000 Euro. Ermittlungen ergaben, dass der Fußgänger zur Unfallzeit mit einem Kopfhörer Musik hörte und aus einer Getränkedose trank.