POLIZEIBERICHT vom 26. März 2014

SWP 26.03.2014

Unfall mit Alkohol

Reutlingen - Wegen Trunkenheit muss sich ein 55-jähriger Reutlinger verantworten, der am Montag unschuldig in einen Unfall verwickelt wurde. Der Mann war mit seinem VW Passat um 21.25 Uhr auf der linken Spur der Straße Am Echazufer in Richtung Pfullingen unterwegs, als eine 47-jährige Frau mit ihrem Dacia auf die linke Spur wechseln wollte und den Passat übersah. Bei der seitlichen Kollision entstand 2000 Euro Schaden. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei beim VW-Fahrer Alkohol fest. Ein Test brachte einen Wert von über ein Promille zutage. Der Mann gab eine Blutprobe ab, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Räder gestohlen

Reutlingen - Auf Kompletträder hatte es ein Dieb in der Nacht zum Montag in der Wörthstraße abgesehen. In einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses gelangte er in eine abgeschlossene Einzelgarage, wo er die dort gestapelten Räder entwendete. Auf einem offenen Abstellplatz fand er außerdem einen weiteren Stapel Autoräder vor, die er mitnahm.

Von der Straße ab

Pfullingen - Wegen gesundheitlicher Probleme ist ein 54-jähriger Pfullinger am Montag gegen 7.40 Uhr in der Römerstraße verunglückt. Der Mann war kam infolge Übelkeit und kurzer Bewusstlosigkeit mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab Bei der Kollision mit einem Gartenzaun, einer Garage und einem Wohnwagen entstand ein Schaden von 5500 Euro.

Zweimal Totalschaden

Eningen - Bei einem Unfall, der sich am Montag gegen 19.30 Uhr, in der Reutlinger Straße ereignet hat, ist eine 44-jährige Lichtensteinerin leicht verletzt worden. Diese bog mit ihrem Mitsubishi von einem Möbelhaus kommend ein, wobei sie die Vorfahrt einer 46-jährigen Ford-Fahrerin missachtete und mit deren Galaxy zusammenprallte. Die Unfallverursacherin musste zur Behandlung in die Klinik gebracht werden. Beide Fahrzeuge, an denen wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 5000 Euro entstanden war, mussten abgeschleppt werden.