Polizeibericht vom 20. Februar 2015

SWP 20.02.2015

Jugendlicher verletzt

Reutlingen - Mit leichten Verletzungen ist ein 17-jähriger Zweiradfahrer am Mittwoch in die Klinik gebracht worden, nachdem ihm eine Autofahrerin die Vorfahrt genommen hatte. Die 64-jährige Polo-Fahrerin bog kurz vor 15.30 Uhr von der Schanzstraße in die Sickenhäuser Straße ab und übersah den Jugendlichen mit seinem Leichtkraftrad. Der 17-Jährige wurde auf die Motorhaube aufgeladen, prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und fiel auf die Fahrbahn. Da er Schutzkleidung und Motorradhelm trug, waren die Verletzungen nicht so schlimm. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von 6000 Euro. Das Zweirad musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme wurde die Sickenhäuser Straße zeitweise gesperrt, es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Zwei Verletzte

Pfullingen - Ein älteres Ehepaar erlitt am Mittwoch nach einem Unfall Verletzungen. Der 91-Jährige befuhr gegen 14.45 Uhr mit seinem Audi die Bismarckstraße. An der Kreuzung mit der Kaiserstraße missachtete er die Vorfahrt eines 48-jährigen Lastwagenfahrers. Vermutlich hatte er das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt und so prallte sein Auto gegen die Seite des Lkw. Der Audi wurde nach dem Aufprall abgewiesen und drehte sich. Der 91-Jährige sowie seine 89-jährige Frau wurden mit Rettungswagen in die Klinik gefahren. Der Schaden wird auf 6000 Euro geschätzt, wobei allein an dem Audi Totalschaden in Höhe von zirka 5000 Euro entstand. Er musste abgeschleppt werden.