POLIZEIBERICHT vom 2. Mai 2014

SWP 02.05.2014

Brandgefahr gebannt

Reutlinge - Am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, haben aufmerksame Passanten der unteren Wilhelmstraße die Feuerwehr und die Polizei gerufen. Eine defekte Stromleitung an einer Außenfassade berührte immer wieder das Fallrohr einer Regenrinne. Hierbei kam es jedes Mal zu einem hell leuchtenden Funkenschlag. Bevor dadurch weiterer Schaden entstehen konnte, wurde die Stromzufuhr durch Mitarbeiter der Fair-Energie unterbrochen. Die Feuerwehr Reutlingen war mit einem Fahrzeug und fünf Mann im Einsatz.

Mit Drogen erwischt

Reutlingen - Etwas genauer hingeschaut haben die Beamten der Kriminalpolizei bei einer Veranstaltung in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in einem Szene-Lokal in der Rommelsbacher Straße. Bei verschiedenen Kontrollen rund um das Event wurden bei insgesamt 19 Personen verschiedene Drogen gefunden. Außerdem mussten zwei Fahrer auf Grund ihres vorausgegangenen Drogenkonsums die Beamten zur Blutprobe begleiten. Gegen die Betroffenen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Vorfahrt missachtet

Reutlingen - Am Mittwochmittag kam es an der Einmündung der Nürnberger Straße in die Regensburger Straße zum einem Verkehrsunfall. Ein 57-jähriger Peugeotfahrer war gegen 13.45 Uhr auf der Regensburger Straße unterwegs und wollte an der Einmündung zur Nürnberger Straße nach links abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer 68-jährigen Seatfahrerin. Bei dem Zusammenstoß erlitt die Frau Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe von zirka 3500 Euro.

8000 Euro Schaden

Reutlinge - Zu einem Unfall mit Sachschaden kam es am Mittwochmorgen an der Einmündung der Schuckertstraße in die Straße Am Heilbrunnen. Ein 79-jähriger Opelfahrer bog von der Schuckertstraße nach links in die Straße Am Heilbrunnen ab, ohne die Vorfahrt eines 48-jährigen Mercedesfahrers zu beachten. Im Einmündungsbereich stießen die Fahrzeuge zusammen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 8000 Euro. Verletzt wurde niemand.