Polizeibericht vom 17. Oktober 2014

SWP 17.10.2014

Hoher Sachschaden bei

Verkehrsunfall

Reutlingen - . Ein Schaden in Höhe von etwa 18 000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in Reutlingen entstanden. Eine 31-jährige VW-Passatlenkerin befuhr um 21.20 Uhr die Paul-Pfizer-Straße von der Heinestraße herkommend. An der Kreuzung mit der Albrechtstraße missachtete sie die Vorfahrt eines von rechts kommenden 29-jährigen Seatlenkers.

Rotlicht missachtet: In

Gegenverkehr gekracht

Pfullingen - Die Missachtung des Rotlichts ist nach den polizeilichen Ermittlungen die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag gegen 15.45 Uhr im Einmündungsbereich Marktstraße und Erwin-Seiz-Straße ereignet hat. Eine 38-jährige Reutlingerin war mit ihrem Skoda auf der Marktstraße, aus Richtung Lichtenstein kommend, in Richtung Reutlingen unterwegs. An der Einmündung zur Erwin-Seiz-Straße achtete sie nicht auf die rote Ampel und fuhr in den Einmündungsbereich ein. Ein 19-Jähriger, der mit seinem VW aus der Gegenrichtung kam, wollte an der für ihn Grün zeigenden Ampel nach links in die Erwin-Seiz-Straße einbiegen. Trotz einer Vollbremsung konnte er die Kollision nicht mehr vermeiden, teilt die Polizei mit. Beide Fahrzeuge krachten im Einmündungsbereich zusammen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

Themen in diesem Artikel