Region Polizeibericht vom 16. Mai 2015

SWP 16.05.2015
Schaufenster eingeworfen Reutlingen - Am Donnerstagabend hat ein bislang Unbekannter eine Schaufensterscheibe in der Schulstraße eingeworfen. Gegen 22.

Schaufenster eingeworfen

Reutlingen - Am Donnerstagabend hat ein bislang Unbekannter eine Schaufensterscheibe in der Schulstraße eingeworfen. Gegen 22.40 Uhr bemerkte ein Passant, dass ein Stein gegen die Glasscheibe eines Fotogeschäftes geworfen wurde, woraufhin die äußere Scheibe der Doppelverglasung zu Bruch ging. Danach entfernte sich der Unbekannte, der einen Sachschaden von rund 2000 Euro verursacht hat.

Vor Auto gerutscht

Lichtenstein - . Ein Motorradfahrer ist am Donnerstag bei der Abfahrt vom Göllesberg in Richtung Unterhausen gestürzt und gegen ein entgegengekommenes Auto geprallt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern hob der Biker sein Motorrad auf und fuhr unerkannt in Richtung Göllesberg davon. Der Unfall ereignete sich um 16.45 Uhr. Offenbar war der bislang unbekannte Motorradfahrer zu schnell auf der unübersichtlichen Strecke unterwegs. Er stürzte und rutschte gegen einen in Richtung Göllesberg fahrenden VW Golf eines 53-Jährigen. Dieser erkannte die Situation rechtzeitig und brachte seinen Wagen noch vor dem Aufprall zum Stehen. Am Golf entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Ein zweiter Motorradfahrer wendete nach dem Unfall und fuhr ebenfalls davon.

Das Polizeirevier in Pfullingen, Telefon: (07121) 99180, ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und appelliert insbesondere an Ausflügler, denen die beiden Motorradfahrer am Donnerstagnachmittag im Bereich Göllesberg, Stahleck oder Übersberg aufgefallen sind, sich zu melden. Beide Motorräder waren so genannte Enduro in orange-weiß und blau-weißer Lackierung. Von der Unfallmaschine, vermutlich eine KTM, ist das Kennzeichen größtenteils bekannt.

Harley rutscht vor Auto

Lichtenstein - Ein Motorradfahrer aus dem Zollernalbkreis ist am Donnerstag gestürzt und vor ein entgegenkommendes Auto gerutscht. Der Unfall ereignete sich gegen 11.30 Uhr auf der Zufahrtsstraße K 6732 zum Schloss Lichtenstein. Der 44 Jahre alte Fahrer einer Harley Davidson fuhr in Richtung der L 230. In einer scharfen Kurve kurz vor der Einmündung bremste der Biker zu stark und stürzte. Der Motorradfahrer rutschte quer über die Fahrbahn und stieß gegen die Front eines aus Richtung Traifelberg einfahrenden BMW. Der 44-Jährige blieb schwer verletzt am Straßenrand liegen. Nach notärztlicher Versorgung wurde der Mann per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Lebensgefahr besteht nicht. Die 41 Jahre alte Autofahrerin aus dem Kreis Esslingen blieb unverletzt. Die L 230 zwischen Sonnenbühl und Traifelberg musste kurzeitig gesperrt werden. Der Sachschaden wird mit 8000 Euro beziffert. (sh)

Bei Sturz schwer verletzt

Lichtenstein - Mit schweren Kopfverletzungen ist in den frühen Freitagmorgenstunden ein 38-Jähriger in die Klinik eingeliefert und stationär aufgenommen worden. Eine Verkehrsteilnehmerin entdeckte gegen 2 Uhr in der Friedrich-List-Straße kurz nach der Abfahrt Oberhauser Steige mitten auf der Fahrbahn liegend einen Mann mit einer stark blutenden Kopfplatzwunde. Der erkennbar unter Alkoholeinwirkung stehende Verletzte war nicht ansprechbar und musste vor der Einlieferung in die Klinik notärztlich versorgt werden.

Nach den Ermittlungen der Polizei war der 38-Jährige zu Fuß auf einem angrenzenden abhängigen Wiesengrundstück unterwegs. Das Grundstück selbst war durch eine etwa anderthalb Meter hohe Mauer von der Fahrbahn abgetrennt. Vermutlich wollte der Mann auf seinem Nachhauseweg die Mauer hochklettern und ist hierbei abgestürzt und rücklings auf der Straße zum Liegen gekommen. Spuren oder Verletzungen, die auf einen Unfall hindeuten würden, konnten nicht festgestellt werden. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange.

Autos beschädigt

Reutlingen - Mehrere hundert Euro Schaden haben noch Unbekannte in der Nacht auf Freitag an Autos in der Fährwiesenstraße angerichtet. Die Vandalen rissen an mindestens acht auf dem Gelände eines Autohauses stehenden Fahrzeugen verschiedener Marken teilweise Kennzeichen, Außenspiegel, Tankdeckel und Scheibenwischer ab und warfen diese umher. Die Polizei Reutlingen hat Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Telefon: (07121) 942-3333.