Reutlingen Polizeibericht vom 1. Juni 2015

Reutlingen / SWP 01.06.2015

Fahrgäste in Bus verletzt

Ein jugendlicher Radfahrer hat am Donnerstag für eine Vollbremsung eines Busses gesorgt, in dem mehrere Fahrgäste verletzt wurden. Der Unbekannte überquerte mit seinem Rad kurz nach 16.30 Uhr den Oskar-Kalbfell-Platz vom Vorplatz der Stadthalle herkommend Richtung Tübinger Tor. Etwa 100 Meter vor einer Haltestelle am ZOB erkannte ein 55-jähriger Busfahrer den hinter einem geparkten Auto von links herannahenden Radler gerade noch rechtzeitig, um durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern. Durch das Manöver wurden jedoch mehrere Fahrgäste nach vorne geschleudert. Fünf Inssassen erlitten so schwere Verletzungen, dass sie zur Behandlung in die Klinik gefahren werden mussten. Hierzu waren vier Rettungsfahrzeuge im Einsatz. Der Busfahrer versuchte, den durch das Tübinger Tor in Richtung Stadtmitte davonfahrenden Unfallverursacher aufzuhalten. Der Jugendliche hatte davor noch kurz angehalten, fuhr dann aber weiter.

Die Verkehrspolizei sucht noch unter Telefon: (07071) 972-8660 nach Zeugen, die Angaben zu dem Flüchtenden machen können. Bislang ist nur bekannt, dass der Jugendliche etwa 14 Jahre alt und dunkelhäutig ist.