Pliezhausen Pflügen, ackern, deichseln

Pferdefans und Fuhrmänner aus dem ganzen Land beteiligen sich am Wochenende am Fuhrmannstag des Reit- und Fahrvereins Pliezhausen auf dem Sportgelände am Schönbuchrand.
Pferdefans und Fuhrmänner aus dem ganzen Land beteiligen sich am Wochenende am Fuhrmannstag des Reit- und Fahrvereins Pliezhausen auf dem Sportgelände am Schönbuchrand. © Foto: Archiv
Pliezhausen / SWP 05.10.2015
Der Reit- und Fahrverein richtet am Sonntag, 11. Oktober, zum 30. Mal in Folge den traditionellen Fuhrmannstag aus. Kraftvoll demonstrieren zünftige Fuhrleute den Einsatz des Pferdes in der Landwirtschaft.

Pflügen und Ackerwagenfahren waren zu Beginn des 20. Jahrhunderts für den täglichen Broterwerb unerlässlich. Für die naturschonende Arbeit im Wald wird das Pferd noch bis heute gerne eingesetzt. In drei Disziplinen zeigen die Paare ihr Können und messen sich auf der idyllisch am Schönbuchrand gelegenen Anlage. Erstens: beim Schönbuch-Holzrücke-Wettbewerb mit Baden-Württembergischer Meisterschaft. Hier ist Präzision und Stärke gefordert. Es gilt, einen zehn Meter langen Baumstamm durch einen Parcours - teils auf dem Rasenplatz, teils im Wald - zu manövrieren und am Ende des Parcours auf eine Langholzwagen zu laden. Extrem konzentriertes und vertrauensvolles Zusammenarbeiten ist hier erforderlich. Gewertet wird auf Fehler und Zeit. Zweitens beim Leiterwagen-Geschicklichkeitsfahren für Zweispänner: Kleider machen Leute, hier ist stilechte Anspannung und Kleidung erwünscht. Kopfbedeckung und Jacke sind Pflicht und ein flinker Beifahrer kann über Sieg und Niederlage entscheiden. Es gilt, einen sperrigen Leiterwagen - zum Teil vom Boden aus, zum Teil vom Bock aus - durch einen anspruchsvollen Parcours zu deichseln. Dazu müssen unter anderem Teilprüfungen, wie Anspannen der Pferde, Strohaufladen und die Peitschen-Prüfung absolviert werden. Hier werden Gehorsam, Genauigkeit und die Lauffreude des Beifahrers bewertet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel