Reutlingen Panjabi oder Urdu

Reutlingen / SWP 27.11.2015

Dari, Panjabi, Pashto, Saho Tigrinya und Urdu: Der "Ehrenamtliche Dolmetscherpool" der Stadt hat Zuwachs bekommen: Mit 19 weiteren Dolmetschern kommen nun auch eher exotische Sprachen zum Bestand hinzu. Darüber hinaus unterstützen neue Dolmetscher für die Sprachen Arabisch, Kurdisch und Persisch ihre Kollegen, die aufgrund der aktuellen Flüchtlingssituation vermehrt zu Einsätzen gerufen werden.

Der Pool umfasst 69 Dolmetscher mit mehr als 33 Sprachen und wird heute regelmäßig von verschiedensten Einrichtungen, Behörden und Personen in Anspruch genommen. Unter der Leitung von Trainerin Jana Mokali lernten die angehenden Übersetzer zwei Tage lang alle nötigen Grundlagen des Dolmetschens kennen. Abschließend konnten die Teilnehmer ihre Zertifikate entgegennehmen. Organisiert wurde die Schulung vom Referat für Migrationsfragen der Stadt.

"Ich habe den Dolmetscher während meines eigenen Asylverfahrens immer als kalt empfunden. Heute ist mir bewusst geworden, dass er nicht kalt, sondern sehr professionell gehandelt hat", erinnert sich ein Teilnehmer. Neben dieser Professionalität betonten die angehenden Dolmetscher jedoch auch den persönlichen Wunsch, mit der eigenen Mehrsprachigkeit Menschen ein Stück zu begleiten, bis sie ihren Weg selbst gehen können.

Seit 2007 leisten die Ehrenamtlichen des Referats für Migrationsfragen der Stadt Hilfe dabei, Sprachbarrieren im Alltag zu überwinden. Ins Leben gerufen wurde der Pool ursprünglich, um Eltern, Kindertageseinrichtungen und Schulen bei Gesprächen zur Seite zu stehen.