Reutlingen / swp  Uhr

Am Freitag, 20. April, 20 Uhr, kommt der EU-Kommissar Günther Oettinger zum 111. Zeitgespräch zu Gesellschaft, Kultur und Religion, das dieses Mal in der Kreissparkasse am Marktplatz stattfindet.

Seit vergangenem Jahr ist Günther Hermann Oettinger (Jahrgang 1953) EU-Kommissar für Haushalt und Personal. Zuvor war er zwei Jahre Kommissar für die Digitale Gesellschaft und Wirtschaft, davor fünf Jahre lang Kommissar für Energie. Von 2005 bis 2010 war er Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg.

Der studierte Jurist startete zunächst als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Seit 1988 ist er Mitinhaber einer Wirtschaftsprüfer- und Anwaltskanzlei. Von 1983 bis 1989 stand Oettinger als Landesvorsitzender der Jungen Union in Baden-Württemberg vor.

16 Jahre, von 1984 bis 2010, gehörte er dem Landtag von Baden-Württemberg an und war unter Ministerpräsident Erwin Teufel von 1991 bis 2005 Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion.

Die beiden Moderatoren Kerstin Merz und Karl-Heinz Rauch werden mit dem Gast über folgende Themen sprechen:
■ Ein Schwabe mit Überzeugungen – ein Europäer mit Visionen
■ Die Europäische Union in turbulenten Zeiten – wie geht es weiter?
■ Digitalisierung und Politik – die Macht der Medien
■ Die GroKo – Erwartungen, Risiken, Befürchtungen.

Dem Gespräch auf dem Podium in der Kundenhalle der KSK-Filiale  folgt eine allgemeine Diskussionsrunde mit dem Publikum. Veranstalter des Zeitgesprächs sind die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Bildungswerk Kreis Reutlingen in Zusammenarbeit mit der Stadt Reutlingen und der Kreissparkasse Reutlingen.

Info Eintrittskarten sind beim Bildungswerk unter Telefon (0 71 21) 1 44 84 20 oder im Internet unter www.keb-rt.de erhältlich.