Aus einem Tank der Firma Hitech Coatings in der Reutlinger Siemensstraße trat am Dienstagnachmittag Heizöl aus. Über den Hof drohte das Öl, in die Kanalisation und auf die Straße zu fließen.

Um dies zu verhindern, setzte die Feuerwehr ihren Gefahrstoffzug ein. Mit Ölbindemittel, Besen und Schaufeln gelang es den Feuerwehrleuten, eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Ob Heizöl in die Kanalisation geflossen ist, konnte Einsatzleiter Michael Reitter vr Ort noch nicht sagen.Unklar ist bislang, wie es zum Ölaustritt kommen konnte und wie viel Öl auslief.

Gewerbeaufsicht ermittelt

Die Abteilung Gewerbe und Umwelt der Polizei ermittelt. Neben der Feuerwehr Reutlingen, die mit sieben Fahrzeugen und 26 Mann im Einsatz war, befanden sich Mitarbeiter der Polizei, des Landkreises und der TBR vor Ort. Neben der Berufsfeuerwehr wurden vor Ort auch Kräfte der Gefahrstoffeinheit, die sich hauptsächlich aus Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr zusammensetzt, und der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte eingesetzt. Der Einsatz dauerte vor Ort rund drei Stunden, anschließend mussten die Feuerwehrleute noch ihre Fahrzeuge und Einsatzmittel wieder in Ordnung bringen.