Reutlingen Oberamteistraße: Nicht länger zögern

Reutlingen / SWP 21.07.2016

Der Reutlinger Geschichtsverein hat auf seiner Mitgliederversammlung am 19. Juli folgende Resolution zur Erhaltung und Nutzung der historischen Häuserzeile Oberamteistraße 28 - 32 beschlossen: „Die Situation der Häuser in der Oberamteistraße 28-32 erfordert eine rasche Entscheidung.

In der öffentlichen Sitzung des Bauausschusses am 16. Juni wurde deutlich, dass der bauliche Zustand äußerst bedenklich ist.

Sowohl der Restaurator als auch die Werkstatt für Baudenkmalpflege und das Ingenieurbüro für Tragwerksplanung wiesen auf die Dringlichkeit der Situation hin. Andererseits hat die bauhistorische Untersuchung ergeben, dass es sich um ein außerordentliches Gebäudeensemble von großer Bedeutung für die Reutlinger Stadtgeschichte und darüber hinaus handelt.

Alle Ergebnisse führen aus unserer Sicht zu der Forderung, dass nicht länger gezögert werden kann. Gemeinderat und Stadtverwaltung werden wiederholt und dringend aufgefordert, im Rahmen der anstehenden Haushaltsplanung Mittel bereitzustellen, um die Häuser in städtischer Regie denkmalgerecht zu erhalten und eine museale Nutzung zu ermöglichen.

Die vom Gemeinderat längst beschlossene Museumskonzeption ist an die neuen Gegebenheiten anzupassen“, heißt es abschließend in der Resolution des Reutlinger Geschichtsvereins.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel