Gönningen Neue Töne an der historischen Orgel

Peter Litman spielt am Samstag auf der Engelfried-Orgel.
Peter Litman spielt am Samstag auf der Engelfried-Orgel. © Foto: Stadt Reutlingen
Gönningen / SWP 01.09.2016
Am Samstag, 3. September, ist beim Orgelsommer die historische Engelfried-Orgel aus dem Jahr 1844 in der Evangelischen Kirche in Gönningen zu hören.

Am Samstag, 3. September, 20 Uhr, wird an dem frühromantischen Instrument der Organist Peter Litman Platz nehmen. Sein Programm ist überwiegend der anglikanischen Tradition gewidmet und umfasst ausschließlich Werke von Komponisten aus England und von der Isle of Man aus dem 17. bis 20. Jahrhundert. Die romantische Disposition der Engelfried-Orgel eignet sich gut für  englische Orgelmusik.

Von Georg Friedrich Händel erklingt die Ouvertüre zum Oratorium „Das Alexanderfest“ und von William Wolstenhome „The Question“ (Die Frage) und „The Answer“ (Die Antwort). Litman wird neben der „Greenleeves“-Bearbeitung von Ralph Vaughan Williams auch populäre Skurrilitäten wie „Will O‘ the Wisp“ des Amerikaners Gordeon Balch Nevin ertönen lassen – eine kleine quirlige Scherzo-Toccatina über ein „Irrlicht“.

Der promovierte Organist Litman wurde 2012 auf die neu geschaffene Position als erster Organist und musikalischer Leiter an die St. German’s Cathedral auf der Isle of Man berufen. Er trägt die Verantwortung für das musikalische Leben an der Kathedrale. Außerhalb seiner Tätigkeit an der Kathedrale leitet er  noch den führenden Kammerchor der Insel, das Tallis Consort. Er ist Organist am King Williams’s College und ein Mitglied des London College of Music.

Info Auskunft und Kartenreservierungen: Stadt Reutlingen, Kulturamt,  ? (0 71 21) 303 28 34 oder E-Mail an kult.veranstaltungen@reutlingen.de. Ausführliche Informationen zu allen Orgelsommer-Konzerten gibt es unter www.reutlingen.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel