Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs eines Kindes ermitteln die Staatsanwaltschaft Tübingen und das Kriminalkommissariat Reutlingen gegen einen 25-jährigen Deutschen aus einer Reutlinger Kreisgemeinde. Dieser soll am Samstag einen ihm persönlich bekannten, achtjährigen Jungen unsittlich berührt haben. Der bereits einschlägig vorbestrafte und unter Bewährung stehende Mann befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

In der Sporthalle unsittlich berührt

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der den Eltern des Jungen persönlich bekannte Tatverdächtige mit deren Einverständnis den Achtjährigen am Samstagvormittag zu einem Fußballturnier nach Walddorfhäslach begleitet. In der dortigen Sporthalle soll der 25-Jährige das Kind am Rand des Spielfeldes über der Kleidung unsittlich berührt haben. Mehrere Personen, die auf den Vorgang aufmerksam wurden, verwiesen den Mann aus der Halle und verständigten die Eltern.

Diese erstatteten in der Folge Anzeige bei der Polizei. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete der Bereitschaftsrichter des Amtsgerichts Tübingen die Festnahme des 25-Jährigen an. Der Beschuldigte wurde noch am Samstag an seiner Wohnanschrift festgenommen und am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.

Das könnte dich auch interessieren: