Reutlingen Mit neuen Gesichtern ins 42. Jahr

Der neue Vorstand im Tennisclub Markwasen (von links): Dr. Manfred Tietze, Dr. Ronald in der Stroth, Berit Sabieraj, Hanne Rehm, Bernd Votteler, Evi Wilhelm und Sylvain Teysseyre. Foto: Privat
Der neue Vorstand im Tennisclub Markwasen (von links): Dr. Manfred Tietze, Dr. Ronald in der Stroth, Berit Sabieraj, Hanne Rehm, Bernd Votteler, Evi Wilhelm und Sylvain Teysseyre. Foto: Privat
SWP 08.03.2012
Bei der Versammlung des 400 Mitglieder starken TC Markwasen standen Erster Vorsitzender Thomas Gröning und Sportwart Dr. Daniel Junk standen nicht mehr zur Wahl. Mit neuen Gesichtern gehts ins 42. Jahr.

Vize-Vorsitzender Dr. Ronald in der Stroth überreichte zwei riesige Geschenkkörbe als Geste für die viele gute Arbeit, die beide gemacht haben, heißt es in einer Mitteilung. Junk freute sich in seinem letzten Amtsjahr, mit den Herren den Aufstieg in die Württembergliga geschafft zu haben. Eigens zur Verabschiedung von Junk reiste Markwasens ehemaliger Trainer Vaughn Bryan an, der jetzt in Westfalen lebt. "Deine Vereinsarbeit war immer auf hohem Niveau, du hast den TCM geprägt", betonte Bryan. Junk betreute nicht nur die Aktiven und Senioren im Verein, darüber hinaus entwickelte er auch ein ausgeklügeltes Förderkonzept für talentierte Spieler.

Einstimmig wurden als neuer Erster Vorsitzender Dr. Manfred Tietze und als neuer Sportwart Sylvain Teysseyre gewählt. Der junge Franzose, der bei den Herren 3 mitspielt, engagiert sich seit Herbst tatkräftig am Vereinsgeschehen: "Ich will mit dem TCM weiter nach oben, ich werde Ansprechpartner für die Aktiven, Eltern und Interessierten sein." Manfred Tietze, der ein junges Unternehmen in Reutlingen führt, ergänzt die Zielsetzung. Er will den Familiensinn ausbauen, jeder soll sich im Verein wohlfühlen.

Jugendwartin Berit Sabieraj berichtete stolz von den guten Mannschafts- und Einzelleistungen der Spieler. Besonders geehrt wurde die zwölfjährige Alessandra Traub als beste weibliche Spielerin im TCM. Bester Junge ist Fabian Fallert, der zweifache Deutsche Meister der Altersklasse U 14. Berit Sabieraj holte das TCM-Eigengewächs für sein erstes "Interview" auf die Bühne. Technikwart Bernd Votteler, der seit 14 Jahren im Amt ist, berichtete von der Hallendachsanierung inklusive neuer Photovoltaikanlage, die in Kürze abgeschlossen sein wird.

Kassenwartin Evi Wilhelm sprach von einem ruhigen Jahr, ausnahmsweise ohne Wasserschaden. Der TCM steht finanziell gut da, besonders die Turniere wie Gartenmoser-Cup, Markwasen Indoor by Wilson und Trollinger-Masters zeigten sich als zusätzliche Einnahmequelle.

Im Rahmen der heiteren Versammlung überreichte Schriftwartin Hanne Rehm die silberne Ehrennadel für 25 Jahre TCM-Mitgliedschaft an Felix Förster, Benjamin Blank, Daniel Junk, Jeremy Siegmann und Katja Ahlskog.

Mit der Saisoneröffnung am 29. April, wie immer mit Life-Musik von "Sixpack" und diversen Tennisangeboten auf dem Platz, startet der Verein sportlich ins Jahr 2012.