Lichtenstein Mit Laib und Seele

Lichtenstein / SWP 16.10.2014

Konfirmandengruppen aus den evangelischen Kirchen in Unterhausen sind eingeladen, sich an einer bundesweiten Hilfsaktion zu beteiligen. Vor dem Erntedankfest stellen die Jugendlichen unter Anleitung in der Bäckerei Schwarz selbst Brot her, das sie im Anschluss an den Erntedankgottesdiensts am 19. Oktober in der Johanneskirche in Unterhausen verkaufen. Der Erlös der Brote geht als Spende an Brot für die Welt. Die Konfi-Brote sind Teil der Aktion, die bundesweit zur Förderung von drei Jugendbildungsprojekten in Kolumbien, Ghana und Bangladesh gebacken und verteilt werden.

Das Brot mit deinem Nächsten brechen, das gemeinsame Abendmahl, unser täglich Brot, der Leib Christi - die einigende Symbolik des Brotes ist für das Christentum von zentraler Bedeutung. Mit der Aktion "5000 Brote" erhalten die Jugendlichen der evangelischen Kirchen die Möglichkeit, diese Symbolik lebendig zu gestalten und durch den eigenen Einsatz Teil einer großen Initiative zu sein.

In Unterhausen bekommen die Konfirmanden in der Bäckerei Schwarz einen Einblick in das spannende Berufsfeld des Bäckerhandwerks. Beim gemeinsamen Teig kneten in der Backstube lernen die Konfirmanden nicht nur wie Brot hergestellt wird und, dass Backen Spaß bringt. Die Jugendlichen verinnerlichen darüber hinaus auch die existenzielle Bedeutung von Brot und dass dieses Lebensmittel nicht überall auf der Welt selbstverständlich ist. "Wir freuen uns, den Jugendlichen unseres Ortes unsere Backstube auch mal von innen zeigen zu können. Schließlich steckt hinter dem Brot, das sie täglich auf ihrem Frühstückstisch haben, eine sinnvolle und traditionsreiche Arbeit, mit sehr guten Karrierechancen. Und wer weiß, vielleicht entdeckt ja der ein oder andere seine Leidenschaft für das Backen", so Bäckermeister Schwarz. Unterstützt und mitgetragen wird die Aktion vom Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V., den Landesinnungsverbänden und von der Bäckerinnung Alb-Neckar-Fils.