Kirchentellinsfurt/Reutlingen Mit dem Rad unterwegs zur Wasserkraft

Das Neckarwerk direkt an der B 27 bei Kirchentellinsfurt ist Ziel der geführten Radtouren der Fair-Energie und Veranstaltungsort des Erlebnissonntags. Foto: Privat
Das Neckarwerk direkt an der B 27 bei Kirchentellinsfurt ist Ziel der geführten Radtouren der Fair-Energie und Veranstaltungsort des Erlebnissonntags. Foto: Privat
Kirchentellinsfurt/Reutlingen / SWP 05.05.2012
Einen Erlebnistag "E-Bike und Wasserkraft" veranstaltet die Fair-Energie am Neckarkraftwerk bei Kirchentellinsfurt am Sonntag. Zudem gibt es geführte Fahrradtouren zu vier regionalen Wasserkraftwerken.

Am Sonntag, 6. Mai, findet am Wasserkraftwerk Tübinger Straße bei Kirchentellinsfurt von 10.30 bis 17 Uhr ein Erlebnissonntag rund um die aktuellen Themen "E-Bike" und "Wasserkraft" statt mit viel Wissenswertem und Unterhaltsamem.

Das Neckarkraftwerk Kirchentellinsfurt produziert bereits seit über 80 Jahren umweltfreundlichen Strom aus Wasserkraft. Die Besucher haben die Möglichkeit, das historische, aber immer noch aktive und mittlerweile modernisierte Industriedenkmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Es werden Führungen durch die Anlagen angeboten, die über Geschichte und Entwicklung des Wasserkraftwerks von 1926 bis heute informieren.

Interessierte erhalten Informationen und Fachberatung aus erster Hand durch die E-Bike-Spezialisten und Kooperationspartner der FairEnergie: "Bike-showroom-e-mobility", "Fahrrad Sauer", "Hardys Bike+Service", "Zweirad-Fachgeschäft Ochs" und "TransVelo".

Die Besucher können Testfahrten mit verschiedenen E-Bike-Modellen machen und sich einen Eindruck von einem völlig neuen Fahrrad-Fahrgefühl verschaffen.

Ob Ökostrom, erneuerbare Energien oder Elektromobilität - die Themen sind komplex und vielschichtig. Ein erfahrenes Beratungsteam der Fair-Energie steht für Fragen dazu ganztägig zur Verfügung.

Für die jüngeren Besucher wird ein buntes Kinderprogramm angeboten und für eine appetitanregende Bewirtung ist gesorgt.

Elektroantriebe gelten als umweltfreundliche Antriebsart, entscheidend ist aber die Qualität des eingesetzten Stroms. Wird der Akku mit Strom geladen, der etwa aus regionaler Wasserkraft gewonnen wurde, ist dies unter Umweltgesichtspunkten natürlich optimal.

Um diesen Zusammenhang zu verdeutlichen, gibt es für aktive Radfahrer - mit oder ohne E-Unterstützung - die Möglichkeit, sich beim Erlebnissonntag am 6. Mai noch ausführlicher über das Thema "Strom aus Wasserkraft" zu informieren.

Wer Lust zum Mitradeln hat, kann an einer geführten Fahrradtour zu vier regionalen Wasserkraftwerken der Fair-Energie teilnehmen. Alle Touren starten am Wasserkraftwerk "Gerberwehr" an der Echaz beim ZOB und haben das Neckarkraftwerk bei Kirchentellinsfurt zum Ziel. Führungen wird es an allen angefahrenen Stationen geben. Die Touren starten um 11, 11.30, 12, 13 und 13.30 Uhr. Die Gesamtstrecke ist 10,5 Kilometer lang.