Ehrung Mit dem „Lebenssaft“ helfen

Die von Finanzbürgermeister Alexander Kreher (rechts) geehrten Blutspender bei der Feierstunde im Foyer des Reutlinger Rathauses. In der Mitte freut sich der Sondelfinger Paul Veith (blaues Hemd und Brille) über seine Ehrung für 100-maliges Blutspenden.  Foto: Dietmar Czapalla
Die von Finanzbürgermeister Alexander Kreher (rechts) geehrten Blutspender bei der Feierstunde im Foyer des Reutlinger Rathauses. In der Mitte freut sich der Sondelfinger Paul Veith (blaues Hemd und Brille) über seine Ehrung für 100-maliges Blutspenden. Foto: Dietmar Czapalla © Foto: Foto: Dietmar Czapalla
Reutlingen / Dietmar Czapalla 18.10.2016
Finanzbürgermeister Alexander Kreher zeichnet im Rathaus-Foyer insgesamt 33 langjährige Blutspender aus. Paul Veith hat 100 Mal Blut gespendet.

Bei der Ehrung der Blutspender im Foyer des Rathauses wurden 33 Männer und Frauen für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet. 21 von ihnen waren am Montagabend gekommen. „In dieser Stunde sollen sie im Mittelpunkt stehen, da sie manchmal bereits seit Jahrzehnten, ihren Lebenssaft ehrenamtlich, freiwillig, ohne Gegenleistung zur Verfügung stellen“, sagte Wirtschafts- und Finanzbürgermeister Alexander Kreher.

Für ihr langjähriges Engagement durch den DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen geehrt wurden 13 Bürger für zehnmaliges, 13 für 25, zwei für 50, vier für 75 und einer, der sogar schon 100 Mal Blut gespendet hatte. Das ist der 70-jährige Sondelfinger Paul Veith, dessen Ehefrau Elsa bereits 70 Mal Blut gespendet hat. Warum er es tut? „Vor 40 Jahren bin ich wegen öfterem Nasenbluten zum Arzt gegangen, der hat mit zum Blutspenden geraten und seitdem hat es mir immer gut getan“.

Wie Veith, „sein Leben lang Sport getrieben“, hat auch der 68-jährige Ohmenhäuser Hans-Jürgen Adis. Er hat schon 50 Mal Blut abnehmen lassen. Für die musikalische Umrahmung sorgte die 17-jährige Rosetta Schade von der Musikschule Reutlingen. Mit von der Partie waren auch Paul Mohl, der langjährige Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Reutlingen, sowie dessen Bereitschaftsleiter Jonah Schuster. Kehrer verwies auf die immens hohe Bedeutung des Blutspendens. So werden in Deutschland an jedem Werktag 15 000 Blutspenden benötigt. Das Deutsche Rote Kreuz organisiert in Reutlingen acht Spende-Termine im Jahr. Im DRK-Ortsverein Reutlingen sind bei den acht Blutspende-Terminen von August 2015 bis Ende Juli diesen Jahres insgesamt 967 Spenden abgegeben worden. Rund 14 500 Helferstunden kamen dabei zusammen.