Reutlingen Meist recht unterhaltsam

Reutlingen / SWP 09.03.2012
Plakate, Fernsehspots, Anzeigen und Autobeschriftungen - Werbung findet sich in vielen Bereichen des Lebens. Und das nicht erst seit der Erfindung der Druckmaschine.

Genau genommen ist Werbung so alt wie die Menschheit. Schließlich betreiben Menschen schon immer Werbung in eigener Sache, um bei anderen gut anzukommen - wie das Wort Brautwerbung recht gut belegt.Auch die Wurzeln der Wirtschaftswerbung sind alt: Die Anfänge sollen in der Antike liegen, sagen Historiker. Marktschreier priesen bereits bei Griechen und Römern lautstark ihre Ware an. Ein echter Quantensprung für die Werbung war die Erfindung der Druckmaschine. Als erstes Medium für Anzeigenwerbung im großen Stil dienten in Deutschland ab 1650 Tageszeitungen, danach sogar spezielle Werbezeitungen. Werbeplakate folgten, mit dem Siebdruck sogar farbig. 1841 soll in Philadelphia die erste Werbeagentur gegründet worden sein. Am 15. Dezember 1854 wurde in Berlin die erste "Annoncier-Säule" genehmigt, die als Litfaß-Säule Karriere machte. Der Name geht auf den Erfinder, den Drucker Ernst Litfaß, zurück.

Um die Jahrhundertwende wurden erste große Werbekampagnen gestartet, mit denen sich Produkte wie Maggi oder Odol einen Namen machten.

Mit der Erfindung des Radios war Hörfunkwerbung ab 1923 ein Thema. Auch die Werbung durch Film und Fernsehen lernte das Laufen. In Deutschland war der erste Werbespot - für Persil - im Fernsehen 1954 zu sehen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel