Pfullingen / SWP Pfullinger Gewerbetreibende sind händeringend auf der Suche nach Platz für ihre Unternehmen. Mit dem Spatenstich zu "Unter den Wegen" ist nun ein Schritt getan, um dem Mangel entgegenzuwirken. Die Innenverdichtung verlief in der Echazstadt während der vergangenen Jahrzehnte vorbildlich.

Pfullinger Gewerbetreibende sind händeringend auf der Suche nach Platz für ihre Unternehmen. Mit dem Spatenstich zu "Unter den Wegen" ist nun ein Schritt getan, um dem Mangel entgegenzuwirken. Die Innenverdichtung verlief in der Echazstadt während der vergangenen Jahrzehnte vorbildlich. Weil Pfullingen im Gegensatz zu manch anderen Gemeinden aber einen ungebrochenen Zulauf verzeichnet, ist es für Gewerbetreibende und Unternehmen immer schwieriger geworden, Platz für ihre Firma zu finden.

Abhilfe ist nun mit dem neuen Gewerbegebiet "Unter den Wegen" zwischen Eierbach und Stuhlsteige in Sicht. Denn mit dem Spatenstich für den ersten, rund 2,2 Hektar großen Abschnitt am Freitagnachmittag geht die Erschließung nun offiziell los. "Die Nachfrage ist sehr hoch", meinte Bürgermeister Michael Schrenk mit Blick auf die künftigen Grundstücke. Wobei nicht nur eine Vielzahl von Interessenten bereits vorstellig geworden sei, vielmehr seien alle Grundstücke schon vergeben. Groß sei auch das Interesse am zweiten Bauabschnitt mit seinen nochmals 1,5 Hektar Fläche.

5300 Quadratmeter Straße und 880 Quadratmeter Gehweg, notwendige Ver- und Entsorgungsleitungen sowie ein Regenüberlaufbecken werden nun im ersten Abschnitt geschaffen. Bis Ende des Jahres soll die bisherige landwirtschaftliche Fläche erschlossen sein.