Aus aktuellem Anlass hat die Reutlinger Stadtverkehrsgesellschaft zusammen mit ihrem Sicherheitsdienst und dem Ordnungsamt eine Kontrollaktion in den Bussen durchgeführt. Auch da nach wie vor die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr gilt.

Fast alle Fahrgäste halten sich an Maskenpflicht im ÖPNV

Insgesamt wurden 214 Personen kontrolliert. Drei von ihnen hatten keine Maske auf. Die Kontrollaktion bekam von allen Fahrgästen – auch den Kontrollierten – positive Rückmeldungen. Nebenbei konnten noch zwei Schwarzfahrer dingfest gemacht werden.

Die Maskenpflicht gilt bereits an der Bushaltestelle

Die Maskenpflicht gilt in den Bussen, aber auch schon an den Bussteigen und Bushaltestellen. Konkrete Sanktionen kann jedoch nur die Ortspolizeibehörde oder der Polizeivollzugsdienst durchführen.
 „Eskalationen rund um die Maskenpflicht sind zum Schutze unseres Personals unbedingt zu vermeiden.

Wir bitten die Fahrgäste, eigenverantwortlich einen Mund-Nasen-Schutz zu verwenden, gerne auch selbstgenäht oder mit einem Halstuch“, erklärte die RSV in einer Mitteilung.

Die Maskenpflicht gilt für Personen ab sechs Jahren. Ausgenommen sind Personen, die gesundheitliche Einschränkungen haben.