Am 19. Juli von 9.30 bis 17 Uhr findet im Haus der Jugend eine Fachtagung statt. Unter dem Titel „Mädchenräume heute  – im Kontext gendertheoretischer Debatten und pädagogischer Praxis der Mädchenarbeit“  sind Pädagoginnen, die mit Mädchen und jungen Frauen arbeiten, eingeladen.

Die Unterstützung und Förderung von Mädchen und jungen Frauen braucht Zeit und Räume. Überlegungen, welche Räume Mädchen und junge Frauen mit welchem Selbstverständnis nutzen, welche Räume sie wollen und brauchen und wie pädagogische Beiträge darin gestaltet werden können, um eine zeitgemäße Mädchenarbeit umzusetzen, sind die inhaltliche Leitschnur dieser Fachtagung.

Der aktuelle Fachdiskurs wird in einem Vortag von Eva Maria Lohner (Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Tübingen) eröffnet und auf die Frage zugespitzt, ob und wie Mädchenräume heute begründbar sind, ohne Mädchen und Frauen auf bestimmte Rollenbilder festzulegen.

Katrin Schlör, Referentin vom Landes-Netz-Werk der Aktion Jugendschutz und Referentin für das Landesmedienzentrum Baden Württemberg, geht auf die Frage ein, in wieweit virtuelle Räume Mädchenräume sind. Workshops mit Fachfrauen aus Reutlingen (aus der Schulsozialarbeit, offene und mobile Jugendarbeit, Drogenberatung, Wirbelwind e.V.) runden den Tag  mit Einblicken, einem Austausch und der weiteren Qualifizierung der Praxis der Mädchenarbeit ab.

Der Fachtag will einen Beitrag zur Vernetzung der Pädagoginnen in der Mädchenarbeit im Landkreis Reutlingen leisten. Eingeladen sind alle interessierten Pädagoginnen. Der Teilnahmebeitrag beträgt 30 Euro. Die Fachtagung wird vom Arbeitskreis Flotte Lotte mit Unterstützung vom Landkreis und der Stadt Reutlingen veranstaltet. Der Arbeitskreis Flotte Lotte ist das fachpolitische Vernetzungsgremium der Mädchenarbeit im Kreis Reutlingen.

Für nähere Informationen zur Fachtagung und zum Arbeitskreis sowie die Anmeldung zur Fachtagung: Christiane Kohrs, Stadt Reutlingen, Jugendabteilung, ? (07121) 3?03?23?96, christiane.kohrs@reutlingen.de.Anmeldeschluss ist der 1.Juli.