Leser-Aktion zum Welttierschutztag 2019 Das sind die Haustiere unserer Leser

Anton von Gronhorst, Rufname Toni und manchmal auch Tönchen, ist ein 44 Kilo schwerer, drei Jahre alter Hovawart-Rüde, der in Neuhausen in einer Doppelhaushälfte zuhause ist, die er mit Leibeskräften bewacht. Wenn er nicht gerade auf dem Sofa chillt, hängt er am Fenster und meldet alles, was sich draußen bewegt.
© Foto: Evelyn Rupprecht
Toni ist ein energiegeladenes Temperamentsbündel, das sich seit längerem in seiner Sturm- und Drang-Phase befindet. Ansonsten allerdings ist er ein echtes Schätzle, ein Schmusebär mit umwerfendem Charme - und das im wahrsten Sinn des Wortes. Denn voll aufgerichtet ist das Tönchen fast zwei Meter groß und er hat nicht nur sein Frauchen, sondern auch sein Herrchen schon öfter aus dem Gleichgewicht gebracht.
© Foto: Evelyn Rupprecht
Das ist Moritz Reicherter, der etwa fünfjährige Kater fühlt sich seit Kurzem bei seinen Großeltern in Glems ausnehmend wohl, denn da gibt es massenhaft schöne Dächer und Bäume zum drauf herumklettern.
© Foto: Claudia Reicherter
Die Meerschweinchen Yuri und Finch von der gebürtigen Metzingerin Susanne Weiblen, die heute in Paris lebt.
© Foto: Susanne Weiblen
Zuhause spielt er gern mit seinem Katzenminzekissen und einer Nuss. Moritz ist für seine Besitzerin natürlich der süßeste Kater der Welt!
© Foto: Claudia Reicherter
Hallo! Meine Name ist "Schlappi" und ich bin ein Zwergkannichen.
© Foto: Michael Koch
Ich bin ein Wohnzimmerhase, meine Wohnung ist ein umgebauter IKEA-Schrank im Hause der Familie Koch in Dettingen.
© Foto: Michael Koch
Chila ist vor fünfeinhalb Jahren ins Ermstal umgezogen und lebt nun in einer Mädchen-WG in der Dettinger Ortsmitte. Eine ihrer vornehmsten Pflichten ist es, vom Wohnzimmerfenster aus die Spatzen in Nachbars Garten im Blick zu behalten und aus sicherer Entfernung über die dummen Vögel zu schimpfen.
© Foto: Regine Lotterer
Auch in der Disziplin „Faul auf der Heizung liegen“ hat sie mittlerweile eine Menge Talent entwickelt. Es versteht sich von selbst, dass die elf Jahre alte Dame ein feines Näschen und einen geschulten Gaumen hat. Wer ihr etwas auftischen möchte, muss deshalb Fingerspitzengefühl beweisen. Allerdings ist es dem menschlichen Personal freundlich gestattet, dem getigerten Fräulein ausgiebig den Rücken zu kraulen.
© Foto: Regine Lotterer
Dinka vom Rensberg tollt gerne im Wasser und legt einen ausgeprägten Beschützerinstinkt an den Tag.
© Foto: Peter Kiedaisch
Dinka ist ein Islandhund und lebt mit seiner Familie glücklich und zufrieden in der Nähe von Kirchheim.
© Foto: Peter Kiedaisch
Peter Swoboda und seine zugelaufenen Katze Coco, die sich bei Sonne oder auch im Regen unter einen Schirm zurückzieht, leben in Tübingen.
© Foto: Peter Swoboda
Michael Koch ist Pate von jungen Zicklein, die am Dettinger Calverbühl gehalten werden.
© Foto: Michael Koch
Die zuckersüße Halloween erwartet bald Nachwuchs.
© Foto: Michael Koch
Ein Zicklein macht es sich auf dem Rücken von Dunja Koch gemütlich.
© Foto: Michael Koch
"Bitte lächeln! Der Schwarzwälder-Araber-Mix "Akrat" macht das gerne für ein Leckerli", schreibt Katja Hartter, Metzingen
© Foto: Katja Hartter
Brooklyn, vier Jahre, kommt aus dem Tierschutzverein und lebt jetzt in Metzingen-Neuhausen. "Mein Großer", nennt ihn seine Besitzerin Kerstin.
© Foto: Kerstin Witor
Lulu (7) mit rotem Halsband kommt aus dem Tierschutzverein und lebt mit Bella (2) jetzt ebenfalls in Metzingen-Neuhausen. Besitzerin Kerstin nennt sie ihre "Liebsten".
© Foto: Kerstin Witor
Elli - drei Jahre - kam über den Tierschutz aus einer Tötungsstation in Rumänien mit knapp einem Jahr zu Michael Breuers Familie nach Metzingen. "Sie lebt nun glücklich seit zwei Jahren bei uns", schreibt er zum Tier-Geschichten, -Filme und -Bilder-Aufruf der SÜDWEST PRESSE Metzingen/Ermstal/Münsingen zum Welttierschutztag 2019.
© Foto: Michael Breuer
"Vom ersten Tag an war Elli ein echter Glücksfall. Verträglich mit Hunden Katzen, kinderlieb, sofort heimisch. Bleibt aber auch alleine. Beobachten ist Ihre liebste Beschäftigung. Fährt sehr gerne Auto und liebt meine Enkel."
© Foto: Michael Breuer
"Ihr bester Freund ist Kuper, ihr Nachbar. Kurz gesagt: Es ein Traum-Hund, der aus dem Tierschutz kommt.".
© Foto: Michael Breuer
Kater Snuggles hat Besitzer Hendric Keiter vor drei Jahren aus dem Pfullinger Tierheim geholt.
© Foto: Hendric Keiter
Kater Samson fühlt sich bei Familie Keiter in Metzingen ebenfalls sichtlich wohl. Die Katzen stammen aus einem Testlabor für Medikamente.
© Foto: Hendric Keiter
Kater Samson
© Foto: Privat
Das ist Emil! Der Labrador wohnt mit Familie Schmid in Dettingen/Erms. Er ist jetzt eineinhalb Jahre alt, ein totaler Quatschkopf und für jeden Spaß zu haben. Was natürlich besonders die drei Kinder der Familie freut - hier wurde Emil mal kurzerhand "eingekleidet.
© Foto: Familie Schmid
Gestatten, meine Name ist Mara! Mara ist eine ganz liebe - und wenn´s drauf ankommt, dann eine kleine "Hexe". In der kälteren Jahreszeit liegt sie gerne in der Kuhle des Kratzbaumes und kuschelt mit Ihrem Spielzeug.
© Foto: Renate Reiber
Das ist Aussiedoodlemädchen Lina. Lina ist zehn Monate alt, liebt Ballspiele über alles und kann nicht genug bekommen davon.
© Foto: Reinhard Wolfer
Lina kann aber auch mit ihren schönen Augen und ihrem Hundeblick jeden um ihre Pfoten wickeln.
© Foto: Reinhard Wolfer
Der Malteser "Cherie" ist 14 Jahre alt und lebt in Dettingen/Erms.
© Foto: Elke Schlieper
Achtung, Achtung! Hase Sammy aus Metzingen-Neuhausen hebt ab. Der kleine Sammy ist ein halbes Jahr alt, verspielt und voller Energie.
© Foto: Jana Hartter
Einfach anrührend: Katze Bella blickt mit weit geöffneten Pupillen und riesig wirkenden Ohren aus der Spielhöhle des Kratzbaums.
© Foto: Franziska Schuller
Maine-Coon-Kitten Bella und Britisch-Kurzhaar-Katze Cleo setzen sich gern mit ihren menschlichen Mitbewohnern in Münsingen zum Vespern an den Tisch.
© Foto: Franziska Schuller
Der Marcus, mein Pflegepferd, ist ein ganz lieber Irish Cob. Er geht gerne ausreiten und nach getaner Arbeit wälzt er sich unheimlich gerne im warmen Sand und er belohnt sich auch immer schön mit Gras wenn wir wieder auf dem Rückweg zur Koppel sind. Denn auf der Koppel ist das Gras natürlich nicht so gut wie außerhalb.
© Foto: Susanne Weiblen
Vicomte ist mein ehemaliges Pflegepferd. Wenn die ersten Sonnenstrahlen im Frühling kamen, hat er sich immer hingelegt und wollte einfach nicht aufstehen. Neiiiiin, ich will hier liegen bleiben, es ist doch sooooo gemütlich in der Sonne. Warum sollen wir da durch den Wald reiten?
© Foto: Susanne Weiblen
Campino vom Dornenbusch (Pino) macht seit sieben Jahren die Familie Faiß komplett. Er kam als Welpe vom Bodensee nach Riederich.Ganz nach Labbi-Manier ist er total verfressen, liebt alle Menschen und apportiert alles, was er ins Maul bekommt. Sein Lieblingsplatz ist an der Balkontür unter unserem Fadenvorhang. Dann sieht er aus wie das Spaghetti-Monster…
© Foto: Melanie Faiß
Michael Breuers Hund Elli sprang in einer rumänischen Tötungsstation im Alter von etwa einem Jahr dem Tod von der Schippe.
© Foto: Thomas Kiehl
Der Metzinger Rentner und seine Frau sind mit ihrem heute etwa dreijährigen Mischling überglücklich.
© Foto: Thomas Kiehl
Und raten jedem, ein Tier aus dem Tierschutz zu adoptieren: Sie seien nicht krank, sondern vielmehr meist unkompliziert.
© Foto: Thomas Kiehl
Reutlingen / 10. Oktober 2019, 14:23 Uhr

Ob die beiden Kater Samson und Snuggles, der coole Hund Elli, der Schwarzwälder-Araber-Hengst Akrat oder die Meerschweinchen Yuri und Winch - viele lustige und ungewöhnliche Fotos unserer Leser und Ihrer Haustiere haben uns erreicht.

Schöne Bilder gesucht

Schickt uns weiter eure Lieblingsbilder mit Name, Wohnort, Beschreibung an: muv.redaktion@swp.de. Die besten veröffentlichen wir in der Zeitung und online.

Macht alle mit!