KINO Lauschige Nächte, große Gefühle

Reutlingen/Region / OTTO PAUL BURKHARDT 25.07.2015
Täterätää! Ja, auch dieser Film wird rauf und runter laufen. In der Region sind nun wieder die Open-Air-Kinos angesagt - lauschige Nächte mit bewegten Bildern und großen Gefühlen: und das alles unter freiem Himmel.

Früher waren es nur wenige, mittlerweile werden es immer mehr. Gemeint sind die Locations, an denen findige Veranstalter Kino unterm Sternenzelt anbieten. Hier in der Region können Fans zwischen Hechingen, Dettingen, Tübingen, Bad Urach, Hayingen und Reutlingen wählen. Gespielt wird in Freibädern, in Innenhöfen historischer Gebäude, vor der Kulisse von Fachwerkbauten, teils sogar in Naturtheatern. Auf jeden Fall in lauschigem Ambiente.

Das Dettinger Open-Air-Kino im Freibad beschränkt sich auf zwei Abende - am 29. und 30. Juli. Was läuft? Das Animationsabenteuer "Shaun das Schaf" und der als "gefühlvoll und emotional" geltende Til-Schweiger-Streifen "Honig im Kopf".

Beim Tübinger Sommernachtskino im Pfleghof von 30. Juli bis 8. August haben die Fans die Auswahl zwischen zehn "erstklassigen Arthouse-Filmen", wie es heißt. Darunter findet sich, klar, "Honig im Kopf", aber auch das Stephen-Hawking-Biopic "Die Entdeckung der Unendlichkeit" und "Victoria", eine "filmische Reise durch eine Berliner Nacht zwischen Party und Bankraub", gedreht vom derzeit hochgelobten Regisseur Sebastian Schipper. Bei den Tübingern allerdings ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen. Das Land als Vermieterin des Pfleghof-Areals hat, so beklagen die Veranstalter, "die Konditionen um den Faktor Vier verteuert", weshalb die "Bewegte Bilder Event GmbH" 2016 an einen anderen Ort wechseln muss. Kurzum, das Sommernachtskino Tübingen findet letztmals im Pfleghof statt.

Es folgt das Hechinger Open-Air-Kino von 31. Juli bis 11. August im örtlichen Hallenfreibad. Das 22. Bad Uracher Open-Air-Kino im Hof des Residenzschlosses steigt dann von 6. bis 15. August. Neben den offenkundigen Film-Favoriten diesen Sommers - richtig: "Honig im Kopf" und "Täterätää!" - zeigen die Macher vom Stadtjugendring auch Streifen wie "Wild Tales - jeder dreht mal durch".

Auch im Hayinger Naturtheater ist eine Nacht lang Freiluftkino angesagt - am 14. August. Gezeigt wird hier Til Schweigers "Honig im Kopf". Beim Reutlinger Open-Air-Kino im Spitalhof wiederum - 18. bis 30. August - gibt's 13 Filme im Fachwerk-Innenhof zu sehen, darunter auch Besonderheiten wie die Doku "Alphabet", die einen kritischen Blick auf unser leistungsfixiertes Bildungssystem wirft, aber auch Sönke Wortmanns bitterböses Elternabend-Gekeife "Frau Müller muss weg".

Die Open-Air-Kinos der Region im Überblick

· Dettingen Open-Air-Kino im örtlichen Freibad, 29. und 30. Juli, Einlass und Bewirtung ab 18 Uhr, Filmbeginn jeweils bei Einbruch der Dämmerung, Karten nur an der Abendkasse.

· Tübingen Sommernachtskino im Pfleghof Tübingen, Pfleghofstraße, Nähe Holzmarkt, Stiftskirche und Marktplatz; 30. Juli bis 8. August, Gastronomie ab 20 Uhr, Filmbeginn ab 21.30 Uhr. Infos: www.sommernachtskino.de. Karten: an der Abendkasse.

· Hechingen Open-Air-Kino im Hallenfreibad; 31. Juli bis 11. August, Infos unter: hechingen.zollernalb-kinos.de/openair. ·

Bad Urach Open-Air-Kino im Hof des Residenzschlosses. 6. bis 15. August. Einlass und Bewirtung ab 19.30 Uhr, Filmbeginn zirka 21 Uhr; Infos unter: www.forum22.de. Karten: forum 22, Kulturreferat, Kreissparkasse, Residenzschloss (Bad Urach) und Luna Filmtheater (Metzingen).

· Hayingen Freilichtkino im Naturtheater (Tiefental), nur ein Abend am 14. August. Beginn: 21 Uhr. Karten gibt es vor Ort an der Abendkasse.

· Reutlingen Open-Air-Kino im Spitalhof (Innenhof), 18. bis 30. August; Einlass 19 Uhr, Filmbeginn 21 Uhr. Infos unter: www.reutlingen.de/open-air-kino. Der Kartenvorverkauf läuft unter anderem beim Konzertbüro Reutlingen Telefon: (0 71 21) 34 69 03 und beim Bürger- und Verkehrsverein Tübingen Telefon: (0 70 71) 91 36 0.

 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel