Die Arbeitsplätze der 945 Beschäftigten der Kreisverwaltung sind bislang auf 26 Standorte im Stadtgebiet verteilt. Mit dem geplanten Neubau auf dem ehemaligen Max-Moritz-Areal an der Stuttgarter Straße sollen künftig alle Ämter des Landratsamts unter einem Dach untergebracht werden (wir berichteten). In Kooperation mit dem Reutlinger Architekturbüro Riehle und Assoziierte ist ein funktionaler Entwurf entstanden, der die Grundstückssituation gekonnt aufgreift und durch frei begehbare Arkaden und Innenhöfe einen Ort schaffen will, an dem sich Menschen begegnen können.

Prüfung zeigt klares Ergebnis

Bislang wurde noch offen gelassen, ob man das Gebäude nach Fertigstellung selbst kauft oder anmietet. In der Vorlage für die Kreistagssitzung am Mittwoch wird dem Kreisrat nun empfohlen, den Landratsamts-Neubau zu kaufen. Im Rahmen einer Wirtschaftlichkeitsstudie seien die Kosten für beide Varianten, Kauf und Miete, für einen Zeitraum von 30 Jahren gegenübergestellt worden – mit dem klaren Ergebnis, dass ein Kauf die günstigere Option sei. Ob die Kreisräte dieser Beschlussvorlage folgen, soll am Mittwoch entschieden werden (wir werden berichten).