Nach Abschluss der Ermittlungen legt die Staatsanwaltschaft dem Angeschuldigten nunmehr folgendes zu Last: Der 18-jährige Angeschuldigte soll am Abend des 20. Juli 2020 im Bereich des Aileswasensees in Neckartailfingen mit einem Messer mit einer Klingenlänge von etwa zehn Zentimetern auf einen am Boden liegenden und sich keines Angriffs versehenden 19-jährigen Mann eingestochen haben. Dabei soll der Angeschuldigte in Tötungsabsicht gehandelt haben.
Der 19-jährige Geschädigte erlitt durch den Angriff fünf teils mehrere Zentimeter tiefe Stichverletzungen im Bereich der rechten Schulter, des rechten Oberarms, des linken Oberbauches, des linken Oberarmes und des linken Oberschenkels. Er musste sich nach einer notärztlichen Erstversorgung einer Operation unterziehen.
Der Angeschuldigte war noch am Tattag vorläufig festgenommen und anschließend dem Haftrichter vorgeführt worden. Er befindet sich nach wie vor in Untersuchungshaft.